Vorwort

Das Fest der Barmherzigkeit

 

[Jesus] "Ich wünsche, dass das Fest der Barmherzigkeit Zuflucht und Unterschlupf für alle Seelen wird und besonders für arme Sünder (...) an diesem Tag stehen alle Schleusen Gottes offen, durch sie fließen die Gnaden. Keine Seele soll Angst haben, sich Mir zu nähern, auch wenn ihre Sünden rot wie Scharlach wären." (Tagebuch, 699).

 

zurück

 


 

Novene zur Barmherzigkeit Gottes

 

[Schwester Faustina] Novene zur Barmherzigkeit Gottes, die mir Jesus niederzuschreiben und vor dem Fest der Barmherzigkeit zu beten befahl  sie beginnt am Karfreitag.

 

[Jesus] "Ich ersehne, dass du während neun Tagen die Seelen zur Quelle Meiner Barmherzigkeit führst, damit sie Kraft, Linderung und allerlei Gnaden schöpfen, die sie für die Mühsal des Lebens benötigen, besonders aber in der Stunde des Todes.

An jedem Tag wirst du Meinem Herzen eine andere Gruppe von Seelen zuführen und sie in das Meer Meiner Barmherzigkeit eintauchen. Und Ich werde alle diese Seelen in das Haus Meines Vaters führen.

Du wirst das in diesem und im künftigen Leben ausüben. Ich werde keiner Seele, die du zur Quelle Meiner Barmherzigkeit führst, etwas versagen. Du wirst Meinen Vater jeden Tag, durch Mein bitteres Leiden, um Gnaden für diese Seelen bitten."

 

[Schwester Faustina] "Der Herr sagte mir, dass das Rosenkranzgebet [zur Barmherzigkeit Gottes] neun Tage lang vor dem Fest der Barmherzigkeit gebetet werden soll. Am Karfreitag soll es begonnen werden. In dieser Novene werde Ich den Seelen alle Gnaden erteilen" (Tagebuch 796). 

 

zurück

 


 

Die Stunde der Barmherzigkeit Gottes

 

[Jesus] "Um drei Uhr flehe Meine Barmherzigkeit an, besonders für die Sünder. Vertiefe dich wenigstens kurz in Mein Leiden, von allem in Meine Verlassenheit während des Sterbens. Das ist die Stunde der großen Barmherzigkeit für die Welt. Ich erlaube dir, in Meine Todestrauer einzudringen.

In dieser Stunde versage Ich nichts der Seele, die Mich durch Mein Leiden bittet“ (Tagebuch, 1320).

 

[Jesus] "In dieser Stunde kannst du alles für dich selbst und für andere erbitten. In dieser Stunde kam die Gnade für die ganze Welt. Barmherzigkeit besiegte die Gerechtigkeit (...) bemühe dich in dieser Stunde, den Kreuzweg abzuhalten. Wenn dir das aber nicht möglich ist, dann gehe für eine Weile in die Kapelle und verehre Mein Herz, das voller Barmherzigkeit im Allerheiligsten Altarsakrament verweilt. Falls dir auch das nicht möglich ist, versenke dich, wenn auch nur kurz, im Gebet, an dem Ort, wo du gerade bist" (Tagebuch, 1572).

 

[Jesus] "Ich möchte, dass du tiefer Meine Liebe, in der Mein Herz für die Seelen entflammt ist, kennenlernst. Du wirst das verstehen, wenn du Mein Leiden betrachtest. Rufe Meine Barmherzigkeit für die Sünder an, Ich verlange nach ihrer Erlösung. Wenn du für einen Sünder folgendes Gebet mit zerknirschtem Herzen und Glauben hersagst, schenke Ich ihm die Gnade der Umkehr. Dieses Gebet ist folgendes:

 

O Blut und Wasser,

die aus dem Herzen Jesu

als Quelle der Barmherzigkeit für uns herausspringen

- ich vertraue auf sie"

(Tagebuch 187).

 

zurück

 


 

Wie betet man den

Barmherzigkeitsrosenkranz?

 

Mit dem Kreuzzeichen das Gebet beginnen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Bei den ersten drei Perlen: Vater unser, Ave Maria, Credo

 

Bei jeder der fünf großen Perlen: (eventuell hier Gebetsanliegen)

V Ewiger Vater, ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines über alles geliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus,

A zur Sühne für unsere Sünden und für die Sünden der ganzen Welt.

 

Jeweils bei den zehn kleinen Perlen:

V Durch sein schmerzhaftes Leiden 

A habe Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt.

 

Abschluss:

V/A Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott, habe Erbarmen mit uns und mit der ganzen Welt (3x)

 

V Barmherziger Jesus, im Augenblick Deines Kreuzestodes für uns, bete ich Dich an und lobpreise Dich und bitte: umfasse mit Deiner unerschöpflichen Barmherzigkeit die ganze Menschheit, besonders die armen Sünder und die Sterbenden. 

A Amen.

 

Es wird mit dem Kreuzzeichen das Gebet beendet.

 

zurück