Das Gästebuch

für wichtige Gebetsanliegen

 

Oh Heilige Mutter Maria,

voll Reinheit und ohne Sünde empfangen,

bitte für uns, die wir unsere Zuflucht zu Dir nehmen und breite Deinen Heiligen Schutzmantel über uns aus!

Amen.

 

 



 

Eine wichtige Mitteilung

 

Meine lieben, verehrten und hoch geschätzten Gäste dieses Gästebuches, ich darf allen eine wichtige Mitteilung machen, denn am 03. November 2019 erreichte mich eine schöne Nachricht.

Mit Freude in meinem Herzen darf ich verlautbaren, dass sogar ein mir bekannter, traditionsverbundener Bischof für alle Anliegen betet  die in diesem Gästebuch eingeschrieben sind/werden —  und diese in die wertvolle Heilige Tridentinische Messe (Heilige Messe im Römischen Ritus), die er täglich feiert, mit einschließen wird.

 

ZITAT aus dem Schreiben von Hochwürden an mich:

  • „Gerne bete ich in Ihren und aller Anliegen, auch in meinem Heiligen Messopfer. In Christus und Maria verbunden.“

 

Ein ewiges Vergelt´s Gott für diese Liebe

und Wohltat, Eure Exzellenz!

 


Kommentare: 150
  • #150

    Maria (Donnerstag, 05 Dezember 2019 15:13)

    Lieber Stefan danke für Dein Gebet möge Dir Herr es Dir reichlich vergelten. Gottes Segen und den Schutz der Himmelskönigin in dieser schweren Zeit.

  • #149

    Marie (Mittwoch, 04 Dezember 2019 20:14)

    Liebe Sylvia,
    vielen herzlichen Dank für deine Anteilnahme und deine liebe Ratschläge! Dies alles tue ich bereits seit einer Weile. Ich dachte mir aber noch direkt auf ihn Einfluss nehmen zu müssen..., als Mutter ist es in der Tat schwer los zu lassen.... Als ich aber deine Worte "lass los" gelesen habe, ist mir ein Stein vom Herzen abgefallen! Danke dafür! Das selbe wie Du denke ich auch. Ich vertraue ja auch, aber ich habe trotzdem Ängste gehabt und Sorgen... Ich dachte: "ich muss ihn unbedingt davon abhalten!" Aber diese Ängste sind jetzt wieder weg, ich werde sie auf jeden Fall aufopfern!
    Mir ist es bewußt, dass der Teufel ihn verwirrt... und das einzige Mittel dagegen ist wirklich der Himmel; Maria, Jesus,Gott Vater und Michael!
    Ich danke DIr, dass du mich an die Geduld erinnert hast...
    Ganz liebe Grüsse, liebe Sylvia!

  • #148

    Stefan (Mittwoch, 04 Dezember 2019 09:14)

    Liebe Maria,

    dankeschön für Deine guten Wünsche! Ich werde für Dich weiterbeten.

    Gott segne und schütze Dich
    Stefan

  • #147

    Stefan (Mittwoch, 04 Dezember 2019 09:13)

    Liebe Marie,

    in der Situation, in der Dein Sohn steckt, wäre es meiner Meinung nach eher ratsam, auf ihn nicht einreden zu wollen. Sonst verhärtet er sich noch mehr. Ich empfehle daher, wie Sylvia, stillschweigend den Rosenkranz dafür zu beten, dass ihn die Gottesmutter aus der Hand Satans und seiner Dämonen befreien, erleuchten und bekehren wolle.

    Liebe Grüße und Gottes Segen
    Stefan

  • #146

    Sylvia (Dienstag, 03 Dezember 2019 17:08)

    Liebe Marie, das ist der Teufel der Ihn verwirrt!
    Ich würd an Deiner Stelle zur Mutter Gottes über den Rosenkranz gehen. Jeden Tag den Rosenkranz für Deinen Sohn beten in diesem Anliegen. Es gibt nichts besseres und keinen grösseren Schutz! Bitte Mutter Maria, Sie möge Deinen Sohn davon abhalten und Ihn zum wahren Glauben führen. Bitte Auch Jesus und Gottvati darum, aber immer in Verbindung durch das Herz Mariens. Ich bin ganz sicher, wenn Du Mama Maria bittest, denn Sie wird Gott bitten, er wird Ihr das nicht abschlagen! Es geht um die Rettung Deines Sohnes! Bete es jeden Tag für Deinen Sohn und lass los und vertraue und habe Geduld! Ich bin so sicher, wie Gott unser Vater ist, das Königin Mama alles richten wird! Geduld ist nicht so einfach, wenn es um Herzensangelegenheiten geht, aber das bringt Rosen. Das Eingreifen wird sicher zur rechten Zeit passieren. Opfere dieses Anliegen und Deine Angst auf, stelle ihn unter den blauen Schutzmandtel unserer Königin Mama und alles wird gut gehen. Der Rosenkranz, Marie ist die geistige Waffe gegen das Böse!
    Lese bitte meine Erfahrung mit dem Rosenkranz im Gebetsbuch Mystik. Ich schreibe dieses Erlebnis heute noch dort rein!
    Gottes Segen und glaube an den guten Ausgang! Wer ist wie Gott , niemand ist wie Gott; Marie!

  • #145

    Maria (Dienstag, 03 Dezember 2019 12:13)

    Ich möchte nochmal ganz herzlich um euer Gebet für mich und den Mann den Ich liebe bitten . Es ist seitdem katastrophalen Treffen leider zu keinem Kontakt mehr gekommen, die ganze Situation belastet mich sehr . Das Ich die Chance bekomme es bis Ende des Jahres noch zu klären und Er bereit ist für eine Aussprache. Das der Kontakt bald zustande kommt. Danke euch allen herzlich für die Gebete und die lieben Antworten. Dir lieber Stefan ganz viel Kraft und Gottes reichen Segen! Wünsche allen eine besinnliche Adventszeit und Gottes Hilfe . Im Gebet verbunden!

  • #144

    Marie (Montag, 02 Dezember 2019 10:37)

    Mein Sohn, 30 Jahre, möchte die Budhisten in Sri Lanka besuchen. Zur Zeit macht er "Meditationen". Er reist von einem Ort zum anderen, weiß nicht was er sonst machen soll aus seinem Leben. Er hat zwar studiert, BWL, aber es interessiert ihn nicht mehr.
    Er denkt immer nach und kann sich für nichts entscheiden.
    Wie kann ich ihn davon abhalten nach Sri Lanka zu gehen? Habt ihr vielleicht ein paar wichtige Aussagen bzw.Ideen wie ich ihm erklären kann, dass seine Seele davon schaden nehmen kann? Er will nichts vom christentum, von EINEM GOTT wissen..., er weiß nicht, sagt er... Ich mache mir grosse Sorgen.
    Ich danke euch herzlich für eure Unterstützung!

  • #143

    Stefan (Samstag, 30 November 2019 15:18)

    Liebe Sylvia,

    danke, dass Du mich ermutigst, meine Leiden aufzuopfern. Das werde ich dann von nun an tun, und hoffe, dass daraufhin so viele Seelen wie möglich gerettet werden.

    Gott segne und schütze Dich und Deine Lieben
    Stefan

  • #142

    rita (Donnerstag, 28 November 2019 17:57)

    Botschaft an Enoch vom 25.11.2019


    Kleine Kinder, Ich bitte euch um einen weltweiten Tag des Gebetes, Fastens und der Buße am kommenden 8. Dezember, dem Tag Meiner Unbefleckten Empfängnis, von 12.00 bis 18.00 Uhr, indem ihr zusammen Meinen Heiligen Rosenkranz betet und vom Himmlischen Vater die Weihe Russlands an Mein Unbeflecktes Herz erfleht, dass Mich die ganze katholische Welt an diesem Tag begleite in der Bitte um dieses große Anliegen!

  • #141

    Sylvia (Mittwoch, 27 November 2019 09:59)

    Lieber Stefan, ich möchte Dir noch sagen, natürlich dienst Du Gottvater, aber die Leiden persönlich aufzuopfern hat mit unseren freien Willen zu tun.
    Es ist wirklich ratsam, das Du sie persönlich Gottvater oder Königin Maria persönlich aufopferst, das hat eine viel grössere Wirkung! Es wird auch immer wieder von Mutter Gottes hingwiesen, das wir alles Leid , egal in welcher Form, persönlich aufopfern sollen. So kann Sie daraus Brennholz machen um damit Seelen zu retten. Es hat einen ganz anderen Wert als wenn man es nicht macht.
    Alles kommt Dir viel mehr zu Gute, im Hier und im Himmel.
    Wegen Depressionen. Es ist nicht ganz so, das Mysteker oder Mystikerinnen unbedingt gesund sein müssen. Gott lässt die Leidern auch bei Ihnen zu, weil Sie einen unendlichen Wert haben für die Menschheit. Sie ist eine Sühneseele und somit leidet Sie. Sie sind geistig gesund, das heisst Sie ist völlig mit Gott verbunden, weil Sie jeden Tag mit Gott und Jesus persönlich lebt, ich meine Sie spricht auch immer wieder mit Ihnen. Sie ist so hoch sensibel und spürt alles von <Menschen, das Sie nicht gross unter Menschen kann. Sie ist körperlich krank, auch das leidet Sie seit vielen Jahren. Gott lässt es zu und hat Ihr auch gesagt, das Sie auf der Erde ist um zu leiden, aber Sie trägt alles tief mit Gott. Das nur zur Erklärung fpr Dich. Versuche es doch, alles und jedes schlechtes Gefühl mit Mutter Gottes zu teilen. Ich sage immer, Mama Maria, ich lege Dir mein Leiden als Brennholz zu Deinen Füssen nieder, damit Du damit Seelen retten kannst. Schliesslich wird Sie mit Ihren mächtigen Füssen in Verein mit uins, der Schlange den Kopf zertreten. Ganz liebe Grüsse Sylvia , es segne Dich und alle der Dreieinige Got, der Vater, der Sohn und der heilige Geist und den Schutz der heiligen Himmelskönigin für uns alle.

  • #140

    Stefan (Dienstag, 26 November 2019 13:57)

    Liebe Sylvia,

    auch Dir lieben Dank für Deine stärkenden Worte! Vergelts Gott!

    Das ist interessant, was Du über die Mystikerin schreibst. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass auch manche Heilige Depressionen hatten, allerdings keine krankhaften, wie ich, weil sie ja psychisch gesund waren. Wenn die Depressionen besonders stark sind und ich mich total einsam fühle, dann denke ich an meinen Schutzengel und meine lieben verstorbenen Freunde, und dann bin ich gestärkt.

    Bis jetzt habe ich mein Leiden noch nicht aufgeopfert, sicherlich wird es aber vom HERRN dennoch genutzt, um anderen Menschen Gnaden zu schenken, schließlich diene ich ihm ja.

    Ja, vielleicht sollte ich wirklich mehr in die Natur gehen, denn auch mein Arzt sagte mir, dass die Natur ein Mittel gegen Depressionen ist.

    Ich danke Dir von ganzem Herzen für Dein Gebrt. Gott segne Dich dafür, sowie alle, die für mich beten!

    Liebe Grüße
    Stefan

  • #139

    Sylvia (Montag, 25 November 2019 22:21)

    Lieber Stefan
    wir kennen uns nicht, aber die Seelen sind verbunden. Ich habe gerade noch schnell bei Andrea reingeschaut und muss auch noch beten. Da habe ich Deine Zeilen gelesen. Ich habe eine Freundin, die eine Sühneseele ist und anerkannte Mystikerin,
    sie hat die schlimmsten Depressionen die es geben kann. Sie lebt durch Gott. Ich kann einigermassn nachvollziehen was Depressionen sind. Die kleinste Depression macht mir schon zu schaffen! Ich bete für Dich Stefan und lege Dich auf Gottes Altar. Ich danke Dir von Herzen für Deine Gebete und der Herr erhört Sie nach seinem Willen. Es reicht sicher, das Du sie zusammenfassend opferst. Ich wünsche Dir Gottes Segen und Heilung Deines Leidens. Ich denke, Du weisst es, wenn Du Dein Leiden jeden Tag dem Herrn aufopferst, dann rettest Du unendlich viel Seelen, nur schon dadurch. Auch wird das Leiden so leichter, da er es mit Dir trägt. Ich denke aber, das weisst Du sicher besser als ich.
    Ich möchte Dir auch sagen, wie Maria, gehe in die Natur, dort liegt auch Heilung.
    Mit Dir verbunden im Gebet, Gottes Schutz und Segen! Liebe Grüsse Sylvia

  • #138

    Stefan (Montag, 25 November 2019 11:32)

    Liebe Maria T.,

    ich danke Ihnen für Ihre stärkenden Zeilen. Vergelt's Gott! Sie fragen mich, ob ich meinen Freund nach seinem Ableben losgelassen habe. Das schon, vor allem, weil ich wusste, dass er gerettet ist, da er sich noch rechtzeitig durch das Wirken der Gottesmutter bekehrt hat. Er war ja zuvor Atheist. Jedoch schmerzte es mich sehr, dass ich mich nicht von ihm verabschieden konnte. Das war das einzige, worunter ich innerlich sehr litt. Aber das und die natürliche Trauer sind schon lange vorbei.

    Ja, da haben Sie recht, Diskussionen mit Protestanten sind sehr anstrengend und für mich psychisch daher belastend. Aber mir liegt es eben viel daran, so viele Protestanten wie nur möglich zum katholischen Glauben zu führen, da ich ja vom Herrgott nicht umsonst so viel Bibelwissen bekommen habe. Man muss seine Talente einsetzen, was ich von Herzen gerne tue.

    Mir wäre es deshalb wichtig, von morgens bis abends durchzubeten, vor allem mit dem Rosenkranz, weil es so viel gibt, worum gebetet werden muss. So viele brauchen Schutz und Hilfe, so viele müssen gerettet werden, wir steuern auf größtes Unheil zu, und die Kirche braucht Schutz, vor allem, weil sich eine große Verfolgung der Kirche anbahnt. Des Weiteren kenne ich so viele Menschen, für die täglich gebetet werden muss. Es ist eben aller Hand viel zu tun. Und da ich die Zeit dafür habe, wäre es schon sinnvoll, sie dafür zu nutzen.

    Aber ich warte, mal sehen, wohin mich Gott hinführt.

    Gott segne und schütze Sie!

  • #137

    stern (Sonntag, 24 November 2019 20:26)

    Lieber Jesus, bitte beschütze und behüte unsere Familie, meine Eltern und meine Geschwister. Heile meinen Vater und meinen Sohn und hilf ihm den richtigen Beruf zu finden.
    Geliebter Jesus, wir legen unsere ganzen Probleme in deine Hände. Jesus, sorge du.

  • #136

    Anna (Sonntag, 24 November 2019 19:10)

    Fur mein Enkelkind Giosue er bekommt jeden monat Fieber bitte um Gebete

  • #135

    Maria T. (Sonntag, 24 November 2019 12:34)

    Lieber Stefan,
    Ihre Zeilen erinnern mich an Nikolaus von der Flue. Er hatte immer stärker den Wunsch – ganz für Gott dazusein. Auch Sie haben das Bedürfnis, fühlen in sich die Berufung für andere dazusein. Für sie zu beten und den katholischen Glauben – die Lehre der Kirche, deren Haupt Jesus Christus ist, den Menschen Nahe zu bringen, sie zu Christus – unserem Herrn, Erlöser und König – zu führen, damit er verherrlicht wird und die Seelen der Menschen gerettet werden.
    Es ist leider so, dass durch lehren(reden) allein, die Menschen nicht zum Glauben finden, sondern durch die Guten Werke – durch den Glauben – die, ja Sie, lieber Stefan öffentlich bezeugen. Um Glauben zu können benötigt jeder auch ein offenes Herz. Der Wille des Einzelnen ist gefragt.
    Wenn ich Morgens meinen Tag, für den ich Danke, Gott übergebe, um Schutz durch das Hl. Blut Jesus bitte, um Seine Führung zu der Aufgabe für die er mich heute benötigt, bitte, ferner um Liebe, Kraft und Frieden im Herzen, bin ich ausgerüstet für - was Er möchte. Dies alles erbitte ich im Namen Jesus Christus und dem Unbefleckten Herzen Mariens.
    Wenn ich dann arbeite, bete oder das Haus verlasse, bitte ich meinen Schutzengel und Jesus Christus mit mir zu sein, zu gehen. So durfte ich oft angenehm überrascht werden.
    Ihre Gebete und Anstrengungen, trotz Ihrer Depression weis Gott wirklich zu schätzen, lieber Stefan. Seine Gnade ist mit Ihnen.
    In Bezug auf die Pflege Ihres besten Freundes – Gott vergelte es Ihnen – habe ich eine Frage: Haben Sie ihren Freund losgelassen – seine Seele gehen lassen? Oder sind sie noch traurig und halten fest?
    Bitte nicht betrübt sein, wegen dieser Frage, es hat schon einen Grund.
    Nun zu Ihrem großen Anliegen, was Gott von Ihnen möchte.
    Ich denke, nachdem Sie geschrieben haben, dass es Sie unter die Menschen zieht, raus aus der Wohnung – und dies ist überaus wichtig, da sich Depressionen verstärken( können), wenn man die eigenen 4 Wände nicht verlässt. Ich sage zu Menschen die krank sind mitunter auch unter Depressionen leiden, falls sie aufstehen können, immer: geht raus. Gott hat uns Blumen, Bäume, Vögel ect. geschenkt. Viele Farben – die wir betrachten können - um unsere Seele zu erfrischen.
    Von daher sollten Sie sich unter Menschen begeben, wie Sie es schon lange tun. Was nun die Facebook-Gruppe "Bibelbetrachtungen (katholisch)" betrifft – das ist wunderbar und hilfreich auch für den eigenen Glauben.
    Wogegen Diskussionen mit Protestanten - anstrengend sind – und mitunter verletzend( weis ich aus eigener Erfahrung). Manche provozieren mitunter. Deshalb könnten Sie diese Zeit etwas einkürzen. Auch, um sich selbst zu schützen!
    Von Morgens bis Abends durchbeten – wie der greise Simeon im Tempel – ich könnte dies nicht. Da fehlt mir das Herzblut, die Liebe zwischendurch. Es würde in Pflicht ausarten. Dann lieber weniger aber gerne!
    Ich denke, fühle, dass es Jesus Christus wichtig ist – alles aus Liebe zu tun. Zu Gott( 1. Stelle) und zum Nächsten. Wenn Sie nach Möglichkeit täglich die Hl. Messe besuchen, dort auf den Gabentisch geistigerweise, sich selbst, Ihren Freund, alle Menschen die der Hilfe bedürfen – und Ihren Stammbaum, väterlicher und mütterlicher Seite ( Gott kennt die Namen) hinlegen – haben Sie wertvolles für alle dies Seelen getan. Gott wirkt den Rest.
    Dann lassen Sie sich von Gott führen für den restlichen Tag.
    Überfordern Sie sich nicht! Gott liebt Sie sehr und benötigt Sie noch länger.
    Jesus ich vertraue auf Dich! Amen.

    In Geschwisterlicher Liebe
    Maria T.


  • #134

    Stefan (Samstag, 23 November 2019 19:41)

    Liebe Freunde! Ich befinde mich in einer ausgesprochenen Zwickmühle. Ich bin schwer krank und kann daher nicht arbeiten. Das heißt, ich habe täglich von morgens bis abends freie Zeit, die ich gemäß meinen Krankheiten folgendermaßen verbringe:

    Von morgens bis nachmittags befinde ich mich in verschiedenen Einrichtungen, in der Hoffnung, Menschen in Gespräche über den Glauben zu verwickeln, um sie zum katholischen Glauben zu führen. Manche Menschen schickt mir Gott speziell von Zeit zu Zeit für diese Sache. Nachmittags und Abends widme ich mich meiner Facebook-Gruppe "Bibelbetrachtungen (katholisch)" und Diskussionen mit Protestanten, um sie mit der Bibel zum katholischen Glauben zu führen.

    Ich habe mich nun all die Jahre so daran gewöhnt, dass ich nun nicht das machen kann, was ich noch lieber tun würde, nämlich, von morgens bis abends in Gottes Heiligtümern zu beten, was gerade in der heutigen Zeit, wo wir auf größtes Unheil zusteuern, sehr notwendig wäre.

    Ich weiß also nicht, was ich tun soll. Soll ich weiterhin in die besagten Einrichtungen gehen, um Einzelne für Christus und die Kirche zu gewinnen, was sehr viel Zeit einfordert, nämlich in der Regel Jahre, oder meine freie Zeit für das Gebet von morgens bis abends zu widmen. Was will Gott von mir? Das erstere odere das zweite?

    Das ist das erste Problem.

    Das zweite Problem wäre:

    Ich habe schon ausprobiert, täglich von morgens bis abends durchzubeten nach meinen Gebätsplänen. Doch da ich unter Depressionen leide, wird das verhindert, und ich muss dann immer unter die Leute gehen, weil ich in den Depressionen die Einsamkeit nicht ertrage, die meine Depressionen verstärkt.

    Und damit nicht Fremde meine psychischen Erkrankungen hier in ein schlechtes Licht stellen - denn böse Menschen gibt es nun mal, die psychisch Kranke diskriminieren -, möchte ich darlegen, dass ich zwei Jahre lang Tag und Nacht meinen todkranken besten Freund gepflegt habe. Nach seinem Tod war ich so ausgebrand, dass ich psychisch krank wurde.

    Doch nun zurück zu dem davor Darlegten:

    Ich weiß nicht, was Gott von mir will: Will er, dass ich weiterhin in die besagten Einrichtungen gehe, um Einzelne zu ihm zu führen? Oder will er, dass ich von morgens bis abends in seinen Heiligtümern bete für die wichtigsten Anliegen?

    Wenn ER aber will, dass ich letzteres tue, dann müsste ER mir die Kraft dazu geben, wegen meinen Depressionen!

    Deshalb bitte ich Euch um Gebet für diese Anliegen, damit ich weiß, was Gott von mir will. Und wenn er von mir will, dass ich täglich von morgens bis abens bete, dass er mir dann die Kraft dafür gibt.

    Ich danke Euch!

    Gott segne Euch!

  • #133

    Stefan (Samstag, 23 November 2019 18:08)

    Geliebte Brüder und Schwestern,

    ich habe bisher jedes einzelne Anliegen hier in diesem Gästebuch vor den Eucharistischen Herrn gebracht. Weil die Anliegen nun immer mehr und mehr werden, ist mir das nicht mehr möglich. Deshalb werde ich in Zukunft zum Eucharistischen Herrn sagen:

    "Gütiger Heiland, in großer Liebe übergebe ich Dir alle meine von mir geliebten Brüder und Schwestern in Andreas Gästebuch, und bitte Dich, alle ihre Anliegen zu erhören. Sei ihnen und allen, für die sie ihre Anliegen vortragen, gnädig."

    Natürlich hätte ich es lieber, jedes einzeile Anliegen vorzutragen, wie bisher. Aber es geht leider nicht. Ich fühle mich sehr, sehr unwohl dabei, weil mir alle wahren Geschwister, d. h. alle, die guten Herzens sind, denen das Böse fremd ist und die sich somit in der Heiligung befinden, sehr am Herzen liegen.

    Ich hoffe, dass die Betroffenen hier Verständnis dafür haben.

    Ich möchte noch eins sagen, wenn mir Andrea das erlaubt, weil es mir sehr am Herzen liegt; es drängt mich dazu, es überall, wo nur möglich, zu verbreiten:

    Nicht alle gläubigen Katholiken sind gleich! Die gläubigen Katholiken sind in zwei Gruppen aufzuteilen: Auf der einen Seite, wie hier, die guten, lieben und sich heiligenden gläubigen Katholiken, denen das Böse fremd ist, und auf der anderen Seite die schlechten, bösen und sich nicht heiligenden gläubigen Katholiken, denen das Gute fremd ist. Letztere glauben zwar, leben aber das protestantische Sola Fide (allein aus Glauben gerettet). Diese sind keine Brüder und Schwester, weil sie, die Gebote Gottes nicht erfüllend, gemäß Offb. 12,17 nicht Kinder Mariens sind.

    Seien wir also immer gut und heiligen wir uns.

    Das wollte ich mal loswerden!

    Gott segne und schütze Euch, liebe Geschwister!

  • #132

    Maria Katharina (Freitag, 22 November 2019 14:33)

    Liebe Glaubensgeschwister,
    ich bitte Euch von Herzen, die nächsten 5 Tage im Gebet und im Anliegen des BdW zu verbringen. Betet, wie Ihr noch nie gebetet habt.
    Es geht um SEINE letzte Mission zur Seelenrettung!!
    Wie Ihr alle ja wisst, wird z.Zt. vom Widersacher versucht, diese zu unterwandern.
    Das Schlimme daran ist, dass es dieses Mal aus den eigenen Reihen kommt! (So, wie es eben auch in der Kirche geschieht. Jahrhunderte lang hat doch Satan versucht, die Hl. katholische Kirche zu zerstören. Nachdem es ihm nicht gelungen ist, dies von außen zu tun, hat er seine "Priester" in die Kirche eingeschleust. Diese Saat ist aufgegangen und geht jetzt bis in die höchsten Ränge der katholischen Kirche.)
    Jetzt ist es meiner Meinung nach mit dem BdW genauso, wie in der Kirche.
    Lange hat der Widersacher versucht, das BdW von außen anzugreifen. Es sind zwar viele weggefallen (durch Verdrehung der Tatsachen, Verleumdung von Mary etc.), aber der "harte Kern" blieb standhaft!
    Jetzt wird der "harte Kern" angegriffen.
    Ich fühle es ganz deutlich. Auch, wenn ich es gerne anders hätte. So ist es dennoch so! Ich glaube nicht, dass ich mich täusche!
    Ihr wisst, worum es geht: GV-Bild, Patricia etc.
    Ich bitte Euch deswegen ganz tief und innig, 5 Tage des Gebetes in dieser Angelegenheit zu verbringen. Gebt das, was Ihr könnt!
    Der HERR wird Euch führen.
    Danke, in Liebe Eure Schwester

  • #131

    Sylvia (Freitag, 22 November 2019 10:30)

    Liebe Mitchristen. durch Zufall habe ich gesehen auf Komm Herr Jesus Seit das der Jericho Gebetesmarch um die ganze Erde vom Gott Vater bis Ende des Jahres weiter geführt wird. Ich wusste leider nicht von diesem himmlichen Marsch, ich bete ihn noch mit bis Ende des Jahres: Hier die Botschaft dazu:
    14. Juni 2019 – Fest Unserer Lieben Frau von Arras, Frankreich

    "Das ist Gott der Vater des Himmels und der Erde. Mein Sohn, Ich kam um dir zu sagen, dass Ich sehr glücklich bin mit den Resultaten des Jericho Gebetsmarsches und des Exils von Babylons welche eine Menge böser Führer getroffen hat. Ich werde weiterfahren die Erde zu umrunden, beginnend mit diesem Tag, Freitag 14. Juni, bis zum Ende dieses Jahres um das Bösen zu zerstören und herunterzureißen, das Meine Kinder zerstört.

    Der Gott von Allem, der Vater von Allem und die Kraft von Allem der ganzen Erde und des Universums. Liebe, Gott der Vater.

    Unterstützt euren Präsidenten, Amerika, er ist von Mir ordiniert, und vom ganzen Himmel.

    Vaterstag-Geschenk an alle Väter: Väter beginnt eure Familien zum Himmel zu führen, die Zeit ist kurz vor dem Großen Erwachen (der Warnung). Amen."

    Andrea, hat diesen Jericho Gebetsmarch hier auf Ihrer Seite!
    Es wäre schön, Ihr würdet weiterhin mitmachen, liebe Grüsse und Gottes Segen an alle hier und Eure Lieben

    Ich lege jeden Morgen, Eure Anliegen in Gott Vaters Herz und in die zwie kosbarsten Herzen Jesus und Maria, auch wenn ich zur Kirche gehe, legen ich Eure Anliegen auf den Altar ab jetzt!

  • #130

    Maryannick (Donnerstag, 21 November 2019 16:16)

    Ich bitte um die Bekehrung meiner fünf Kinder, die zwar getauft sind aber nicht recht glauben und dass diese ihre Kinder auch taufen lassen.
    Bitte betet auch für meine verstorbenen Eltern, Schwiegereltern und Ehemann.
    Vergelt's Gott!
    Gottes Segen für alle!
    Maryannick

  • #129

    Roswita (Donnerstag, 21 November 2019 13:33)

    Ich bete um die Bekehrung meiner zwei Söhne,den Arne und den Janno,der erste ist getauft der andere nicht.
    Ich mache mir als Mutter Vorwürfe,aber bin erst vor zwei Jahren kathlolisch geworden. Bitte betet für meine Familienangehörigen und um Leonard der Krebs hatte,er ist katholisch getauft,aber glaubt nicht so recht.Ist sehr verhaftet im Marxismus und der Welt.
    Ich danke von Herzen für die Gebete
    Gott möge alle segnen und behüten
    In Liebe Roswita

  • #128

    Sylvia (Dienstag, 19 November 2019 22:55)


    Grüss Gott, liebe Brüder und Schwestern in Jesus und Maria,
    Liebe Andrea, lange habe ich überlegt, ob ich mich hier auf Deiner schönen Homepage mit einbringe, aber ich habe so viel zu berichten, das ich mich jetzt doch entschieden habe, mich hier zu melden.. Wir hatten einmal Mail Kontakt, ich weiss nicht ob Du Dich erinnerst.
    Heute möchte ich Euch alle bitten, mein Gebetsanliegen zu unterstützen. Ich bitte für meine Geschwister, meinen Sohn um Gebet und Errettung. Sie sind alle nicht getauft und sind dadurch natürlich nicht bei Gott, Sie haben ihn einfach nicht kennen gelernt. Alle leben bei Euch in Deutschland. Ich habe mich im erwachsenen Alter 2001 taufen lassen , als einzige unter meinen Lieben. Ich weiss, das ich eine grosse Verantwortung bekommen habe und ich von Gott in seiner grossen Barmherzigkeit und Liebe, mich vor der Hölle gerettet hat. Das ist eine läge Geschichte, gerne gebe ich darüber später Zeugnis. Ich bitte Euch auch, für meine älteste Schwester Marina zu beten, da Sie ein Lungenleiden hat und zur Zeit wieder im Krankenhaus ist und ich bange um sie! Ich bitte so darum bei Gottvati, das Sie doch noch zur Taufe kommt und das sich alles zum Guten lenkt durch Gottes Gnade. Bitte betet auch für meinen Mann Renè, da er nicht an Gott glauben will. Ich hoffe das alle die Wahrnung überleben und nicht vor Schock hinübergehen.
    Was ich natürlich auch für mich hoffe und alle Menschen. Auch ein grosses Anliegen ist, dass die Kinter in Deutschland die zwangsgeimpft werden, diesen Angriff auf Ihren Körper und Leben überleben und Ihnen nichts passiert, das gilst natürlich auch für die Kinder der ganzen Welt! Ein Prister hat in einem Seminar eine Vision bekommen, er hat viele Kinder sterben sehen und ist fast zusammen gebrochen am Altar! Ich habe erst nicht gewusst durch was es passieren soll, das so viele Kinder sterben müssen, jetzt weiss ich durch die Impfungen. Betet bitte , betet und ich bete auch für all Eure lLieben!!!
    Wenn viele Menschen für die Kinder beten macht er Satan hoffentlich einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.! Gott ist Liebe das weiss ich und ich bete mit Euch und für Eure Anliegen! Ich danke jedem Einzelnen von Euch für Eurer so wichtiges Gebet. Beten wir alle im göttlichem Willen, für die Kinder! G ottes Segen für Euch alle , in Liebe Sylvia

  • #127

    stern (Dienstag, 19 November 2019 14:56)

    Lieber Jesus, ich lege alle meine Sorgen in Deine Hände. Bitte hilf uns.

  • #126

    Maria T. (Dienstag, 19 November 2019 07:38)

    an Barbara # 125
    Liebe Barbara und alle anderen, die um das Gebet bitten, ich werde alle Anliegen geistiger Weise in die Hl. Messe mitnehmen; bei der Gabenbereitung auf den Altar legen und Jesus Christus bitten, dass Sein Wille an diesen Seelen geschieht. Zu Seiner Ehre und zum Dank für unsere Erlösung.
    Gut und wertvoll ist es auch, diese Menschen für die man bittet, immer wieder in das Hl. Herz Jesus und das Unbefleckte Herz der Gottesmutter zu legen - so gehen sie keineswegs verloren.
    Gottes reichen Segen
    Maria T.

  • #125

    Barbara (Sonntag, 17 November 2019 20:41)

    Ich bitte um Bekehrung meiner Eltern. Mein Papa ist todkrank, aber geistige Hilfe wollen beide nicht annehmen.

  • #124

    Maria Luise (Sonntag, 17 November 2019 20:31)

    für meinen Sohn,David, dass er seine Abschlussarbeit gut schafft , umkehrt und um einen guten Freund
    für meinen Bruder, Hannes, der sich aufgegeben hat und keine Hoffnung auf Rettung mehr hat , wegen eines langen Lebens ohne Gott um die Gnade der Umkehr und
    eine gute Todesstunde

  • #123

    L. K. (Sonntag, 17 November 2019 20:07)

    für die Pflegerin von unseren Nachbar die heute gestorben ist

  • #122

    Rita Hermes (Samstag, 16 November 2019 10:55)

    Ich bitte um Gebet für Daniela, 39 Jahre, Mutter von 2 kleinen Kindern
    Sie hat Brustkrebs

    Vergelts Gott

  • #121

    istern (Freitag, 15 November 2019 07:33)

    Ich möchte um Euer Gebet für alle meiner verstorbenen Verwandten mütterlicher und väterlicher Seite bitten.

    Ein weiteres Gebetsanliegen.
    Ich möchte um die Heilung meines Sohnes Michael bitten, der ständig krank ist.

  • #120

    Regina (Donnerstag, 14 November 2019 14:10)

    Lieber Pater Jonas, lieber Stefan,
    aus ganzem Herzen ein ewiges Vergelt´s Gott für Ihre wertvolle Hilfe.
    Wir wünschen Ihnen Gottes reichsten Segen!

  • #119

    Evelin (Donnerstag, 14 November 2019 10:28)

    Lieber Gott!
    Bitte beschütze meine Familie vor aller Bösen und Mißgünstigen Menschen.
    Gib uns bitte die Gesundheit, Kraft und Ausdauer um alles zu überwinden.
    Bitte laß die Feinde vor uns Fern halten und laße bitte die Verfolger in Schach halten.
    Danke
    E&J, Fam.G. und P. N.

  • #118

    Pater Jonas (Donnerstag, 14 November 2019 00:00)

    Alle Ihre Anliegen werden täglich im Hl. Messopfer - tridentinischer Ritus - dem Allmächtigen Gott anempfohlen.

    Diesen Monat November speziell da es der armen Seelen Monat ist.

    Am 21. November 2019: Mariä Opferung, bitte ich Sie, alle Ihre eigenen Schutzengel, sowie alle Jener für welche Sie beten, zu senden.....

    Gottes reichen Segen+++

  • #117

    stern (Mittwoch, 13 November 2019 20:48)

    Jesus, bitte bitte hilf uns.

  • #116

    Stefan (Mittwoch, 13 November 2019 12:19)

    Lieber Johannes,
    das mache ich sehr gerne!

    Auch wenn ich nicht jedes Mal, wenn neue Einträge erfolgen, mitteile, dass ich die Anliegen hier vor den Eucharistischen Herrn trage, dann soll man wissen, dass ich das ich das dennoch weiterhin tun werde.

    Liebe Grüße und Gottes Schutz und Segen!

  • #115

    Johannes (Dienstag, 12 November 2019 10:26)

    Ich danke Stefan für seine Gebete, die er für alle, die hier sind, einschließt. Danke auch Dir liebe Andrea für diese sehr schöne Website!
    Liebe Grüsse Johannes

  • #114

    Georg Vogel (Dienstag, 12 November 2019 06:28)

    Ich bitte um Gebet für die Bekehrung einer mir sehr lieben russischen Ärztin Julia S. , die noch nicht getauft ist.

  • #113

    Leo (Dienstag, 12 November 2019 01:06)

    Dass meine Kinder den Weg in die Hl Mutter Kirche zurückfinden aber auch dass mein Sohn wieder mit mir friktionsfrei sprechen kann und heimfindet.
    Danke

  • #112

    Elisabeth (Montag, 11 November 2019 21:14)

    Ich bitte um Gebet fűr meinen verstorbenen Mann
    Mónico Javier Rodriguez. +

    Ein Ewiges Vergelts Gott

  • #111

    R. (Montag, 11 November 2019 19:12)

    Erstmals möchte ich dir liebe Andrea einen großen Dank aussprechen für diese Seite ! Vergelts Gott! Ich schreiben heute zum Ersten mal. Auch ich hab ein Gebetsanliegen. Mein Vater, leider fern vom Glauben- rutscht leider in die Alkoholsucht ab. Für ca 2 Jahre hatte er keinen Tropfen mehr getrunken. Leider beginnt jetzt alles wieder von vorn. Eine halbe Schnaps trinkt er leider schon wieder regelmäßig. Ich bitte um euer Gebet - dass er zu Gott findet und die Sucht bekämpft! Danke an alle! LG aus Tirol

  • #110

    Stern (Sonntag, 10 November 2019 19:57)

    Ich bitte um Schutz und Hilfe für meine Familie und für eine gute Arbeitskraft.

  • #109

    Maria Katharina (Samstag, 09 November 2019 23:43)

    Auch ich möchte gerne wiederholen, dass ich all jene täglich im Gebet des Hl. Rosenkranzes einschließe.
    Unter Gebete habe ich auf die Novene der Ganzhingabe verwiesen.
    Für mich war dies von größter Bedeutung.
    Die Betrachtungen dazu, die der HERR uns darin gibt, sind unendlich kostbar..
    Sie stärken den Glauben an SEINE Allmacht ungemein.
    Man lernt, mit schwierigen/schwierigsten Situationen klar zu kommen und sich ganz in die Hände des HERRN zu begeben!
    Auch, wenn ER uns einen anderen Weg aufzeigt, als den, den wir gehen möchten. ER führt uns trotzdem.
    Diese Betrachtungen müssen tagtäglich gelernt werden.
    Der totale, bedingungslose Glauben und die vollkommene Unterwerfung unter SEINEN Willen, ist das höchste Maß der Freiheit, so paradox das auch klingen mag.
    Wenn mein menschlicher Wille abgestorben ist, und ich alles mit IHM, durch IHN und für IHN tue, dann wird selbst das Leid eine andere Nuance und Bereicherung für uns - und Dritte - werden!!

  • #108

    Maria T. (Samstag, 09 November 2019 22:22)

    Meine Gedanken zum Eintrag von Maria #93 vom 02. November
    Liebe Maria, das was Sie schildern ist schwer zu tragen zu ertragen. Sie leiden um der Rettung der Seelen willen, die Sie lieben. Aus eigener Erfahrung weis ich, dass man bei Sorgen um Familienangehörige, den ganzen Stammbaum väterlicher und mütterlicher Seite bei (jeder) Hl. Messe auf den Altar legen soll. Gott verwandelt es so, dass man den Angehörigen in Liebe begenen kann. Dadurch ist schon der erste Schritt getan. Da jeder Mensch ein eigenen Willen hat, den auch Gott achtet - ist es unter Umständen ein längerer Weg, bis ein Angehöriger Joga loslässt und im Glauben an Gott findet. Die Liebe aber und das Vertrauen darauf dass Gott wirkt - soll uns dabei bestärken.
    Was den Mann betrifft, den Sie lieben und möchten dass er zu Ihnen zurückfindet, da kann es sein, dass Ihre Liebe Opfer fordert - Opfer und Gebet - aber ohne "Eigennutz", wie ich meine - denn nur so, kann er seinen inneren Frieden wiederfinden.
    Im Gebet verbunden
    Maria T.

  • #107

    Kornelia Radlmüller (Samstag, 09 November 2019 20:09)

    Für meine Tochter Elisabeth, die am 18.11.2019 eine schwere Prüfung hat.Sie studiert Jus in Wien.
    Für ihre Bekehrung, dass sie zu Jesus findet.
    Vergelts Gott

  • #106

    Stefan (Samstag, 09 November 2019 14:45)

    @OTTO, M.S., REGINA, ELISABETH, JOHANNES

    ich werde Eure Anliegen regelmäßig vor den Eucharistischen Herrn tragen.

    Liebe Grüße und Gottes Segen

  • #105

    Johannes (Samstag, 09 November 2019 07:03)

    Ich bitte um das Gebet, da ich an Schizophrenie leide . Ich gehe zur hl. Beichte , trotzdem kommen immer wieder negative Gedanken und Nachstellungen. Meine Eltern leiden sehr darunter. Ich habe immer wieder schwere Angriffe in meinem Geist und fühle mich hilflos und verloren.
    Ewiges Vergelts Gott

  • #104

    Otto (Freitag, 08 November 2019 20:01)

    bitte um Gebetshilfe bei schweren Anliegen bei einer Behörde für einen guten Ausgang. Danke

  • #103

    Elisabeth (Freitag, 08 November 2019 19:27)

    Ich habe ein Anliegen , was meine Schwester und ihren Ehemann betrifft. Seit kurzem steht für meinen Schwager fest, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist und nicht mehr lange zu leben hat, und das mit 55 Jahren. Beide sind so verzweifelt und man kann ihnen nur mit Gebet helfen. Leider haben sich beide schon länger vom Glauben an Gott entfernt.Ich bitte um das Gebet, dass sie erkennen, dass der Glaube ihnen Kraft, Trost und Halt gibt. Gott möge Sie alle segnen!
    Vergelts Gott

  • #102

    Stefan (Freitag, 08 November 2019 18:43)

    Herzlichen Dank auch an den traditionsverbundenen Bischof, der für alle unsere Anliegen dieses Gästebuchs mitbetet und sie in die altehrwürdige, wahre katholische Messe mit einschließt! Vergelts Gott!

    Möge der Herr Sie, wie auch Pater Jonas, dafür sehr segnen!

  • #101

    Stefan (Freitag, 08 November 2019 17:36)

    Liebe/r Herr/Frau Kipfer,

    nein, Priester bin ich nicht. Ich als Laie gehe fast jeden Morgen um 8 Uhr zur Eucharistischen Anbetung und trage dann dabei die Anliegen dieses Gästebuchs vor den Eucharistischen Herrn. Das ist alles.

    Liebe Grüße und Gottes Segen