"Kampf der Giganten"

oder doch bloß 

Felizitas Küble

("Christliches Forum")

gegen

Andrea, geringstes Rädchen?

 

Auswahl der Beiträge

Stand: 30. September 2018

 

 

Beitrag 5

 

FAZIT:

 

So christlich kann "Christliches Forum" also gar nicht sein,

wenn dort so viel Hass und Feindschaft gesät und

von der ach so treuen "Mitläuferschaft"

einer Felizitas Küble eifrig

beklatscht wird !

 

Von solch einem Forum, welches sich auch noch

zu allem Überfluss "christlich" nennt, welches offensichtlich

dem "Ungeist" alle Türen öffnet und ihm freien Lauf lässt,

distanziere ich mich als treue Katholikin absolut

und mit aller Entschiedenheit ! 

 

Ich habe auch deswegen

bewusst keinerlei Links dorthin gesetzt,

damit meine Webseite keinesfalls von dieser "Antiseite", welche unter dem Deckmantel "Christliches Forum" läuft, infiziert werden kann!

 

VORSICHT IST GEBOTEN,

DORT WO NICHT DIE LIEBE REGIERT !!!! 

 

(Bitte jeweils unter den Bildern weiterlesen.......) 

 

Unterm Strich – was bleibt von

Felizitas Küble und Ihrem

„Christlichen Forum“?

 

Was bleibt von einem solchen Forum, welches gleichzusetzen ist mit Uneinsichtigkeit und Ignoranz gegenüber unzähligen Marienerscheinungen, der Besserwisserei einer Frau Küble in Bezug auf viele Seher und Propheten, welche reihenweise dort auf´s Korn genommen und verunglimpft werden?

 

Gen 3:19 (Auszug daraus)

Denn Staub bist du, und zum Staube sollst du heimkehren!" 

 

 

 

Mit manchen Leuten hat der Böse leichtes Spiel und kann sie, ob bewusst oder unbewusst, als seine Marionetten tanzen lassen.

 

O bitte, liebe Frau Küble,

lassen Sie ab von der Theatralik, welche Sie

auf Ihrer Webseite sehr zum Gefallen Satans aufführen !

 

Öffnen Sie endlich Ihre Augen und Ohren und ganz besonders Ihr Herz für die Bemühungen, die unser Gott für die Menschheit hat geschehen lassen, um sie auf den rechten Weg zu führen, zu warnen und zu helfen — uns viele wichtige Hinweise und Gebete für unser Erdenleben und die uns bevorstehende Zukunft gab.

 

Frau Felizitas  Sie haben große Schuld auf sich geladen durch das Bekämpfen der Worte Gottes

bzw. Seiner Propheten !

 

Sie können gar nicht erahnen, welch großen Schaden Sie durch Ihre Falschinterpretationen der vielen Marienerscheinungen in der ganzen Welt, an Ihren Mitbrüdern und Schwestern angerichtet haben. Denn viele haben sie damit in die Irre geführt!

 

Das Evangelium nach Lukas 13, 27-29

27 Doch er wird euch entgegnen: Ich sage euch: Ich weiß nicht, woher ihr seid! Weicht von mir, all ihr Übeltäter! 28 Da wird Heulen und Zähneknirschen herrschen, wenn ihr Abraham, Isaak und Jakob und alle Propheten im Reiche Gottes, euch selbst aber ausgeschlossen seht. 29 Von Ost und West, von Nord und Süd werden sie kommen und sich im Reiche Gottes zu Tische setzen. 30 Und siehe, es gibt Letzte, die Erste, und es gibt Erste, die Letzte sein werden.

 

Bitte, liebe Felizitas, treten Sie vor Gott und

bereuen aufrichtigen Herzens

Ihre Sünden !

 

Nehmen Sie unbedingt das Heilige Beichtsakrament in Anspruch, denn Ihre Seele leidet. Bitte bedenken Sie, dass die Krankheit, von der Sie einst öffentlich berichteten (Zunge) ein „Warnschuss“ war — ein göttlicher Hinweis darauf, dass Sie falsch gehandelt haben, da Sie offensichtlich nicht wirklich verstanden haben, trotzdessen, dass Sie doch so schlau sind.

 

Das Evangelium nach Matthäus 11, 25-26

25 In jener Zeit hub Jesus an und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, daß du dieses vor Weisen und Klugen verborgen, Kleinen aber geoffenbart hast. 26 Ja, Vater, denn also ist es wohlgefällig gewesen vor dir.

 

Öffnen Sie Ihr Herz, liebe Felizitas, für die Liebe Gottes, denn Ihnen reicht Er, mittels meiner Zeilen an Sie, abermals Seine Hand. Bitte weisen Sie diese nicht wieder zurück, sondern besinnen sich und kehren endlich um!

 

Jesus wartet auf Sie !

Er möchte Sie als Seine geliebte Tochter zurückhaben !

 

Das Evangelium nach Matthäus 18, 12-13

12 Was meint ihr? Wenn einer hundert Schafe hat und ein einziges von ihnen sich verirrt, lässt er nicht die neun­undneun­zig auf den Bergen und geht hin und sucht das verirrte? 

13 Und wenn es ihm glückt, es zu finden, wahrlich, ich sage euch: Er freut sich mehr über dieses als über die neun­undneun­zig, die nicht irregegangen sind.

 

Sie haben so viele Qualitäten (Talente), die Sie für das Gute nutzen können. Machen Sie Ihr einstiges „Christliches Forum“ zu einem wahren, von Gott anerkanntem >Christlichen Forum<, das echte Werte und gute Traditionen beinhaltet und fördert.

 

Römer 12,21

Lass dich nicht vom Bösen besiegen, sondern besiege das Böse durch das Gute!

 

Machen Sie das „Christliche Forum“ zu einer

Bereicherung für die Menschheit !

 

Löschen Sie alle Verleumdungen und üblen Nachreden, die dem Satan nur in die Hände spielen und Menschen ins Unglück stürzen, die einfältig genug waren, um solch verwerflichen Artikeln zu glauben.

 

Liebe Felizitas,

es ist dringend ein Umdenken Ihrerseits angeraten,

denn die Zeit ist und hat keine mehr !

 

Werden Sie endlich ein Diener Gottes

und legen den alten Menschen ab !

 

Öffnen Sie Ihr Herz, lassen den frischen Wind der Liebe Gottes hinein und Sie werden spürbar mehr und mehr erkennen dürfen. Denn Liebe vermag alles  auch die verhärteten Herzen vermag sie zu öffnen. Der Liebe und Barmherzigkeit Gottes kann niemand widerstehen aber auch nicht der Gerechtigkeit Seiner Hand, wenn sie zur Erde herniederschlägt.

 

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 5,17-19. 

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen.

Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetzes vergehen, bevor nicht alles geschehen ist.

Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.

 

Gnade uns Gott und

kehre noch um, der auf Abwegen

sich noch befindet !

 

Unsere Heilige Gottesmutter kann den Arm Gottes nicht mehr lange zurückhalten, die Sünden der Menschen schreien geradezu ein Eingreifen Gottes vom Himmel herbei! Vernehmen auch wir diesen furchteinflößenden Ruf aus der Wüste, der Finsternis dieser Zeit, die uns alle längst umgibt  und handeln endlich, damit unsere Seele und die Seelen vieler noch gerettet werden möge, bevor der Teufel sie sich holt.

 

Frau Felizitas,

Sie haben eine große Verantwortung

Ihrer Leserschaft gegenüber, die Sie führen.

Führen Sie diese nicht auf den Weg in die Hölle,

sondern zum Licht, in Gottes liebende Arme.

 

Dies war mein letzter Weckruf an Sie, meine liebe Mitschwester. Ihr freier Wille entscheidet, wie Sie nun weiter vorgehen wollen.

 

Mein Auftrag Ihnen gegenüber endet hier !

 

Aufrüttelnde Worte haben Sie nun genug erhalten. Nutzen Sie diese Gedächtnisstützen, beten täglich um die Gabe des Heiligen Geistes und kehren auf den Weg der Tugenden zurück, die sich in der Gottesliebe und Nächstenliebe begründen.

 

1 Korinther 16,14

Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe. 

 

Ihre Mitschwester Andrea, geringstes Rädchen

 

Gelobt sei Jesus Christus  in Ewigkeit! Amen.

 

zurück

 

Beitrag 4

 

Frau Felizitas Küble

gegen

Andrea, geringstes Rädchen

 

WIE ES WEITERGEHT !

 

Vorgeschichte: 

Frau Küble kommentierte auf ihrer Homepage mein Schreiben vom 23.09.2018* (siehe Beitrag 2) welches ich bei Gloria TV online gestellt hatte, wovon ich ihr den Link zusandte, damit sie darauf aufmerksam würde. 

Unter anderem nebensächlichen "Geplänkel" schrieb sie auf ihre alt bekannte Art und Weise Folgendes als Antwort:

 

Auszug aus Ihrem Schreiben an mich vom 23.09.2018

1. Sie haben selber einen Blog und brauchen sich hier nicht austoben, als sei es Ihre eigene Plattform*, wobei Sie auch noch sofort öffentliche Zeter und Mordio rufen, wenn ausnahmsweise ein Eintrag von Ihnen nicht freigeschaltet wird.

2. Ich werde keinen einzigen weiteren Leserkommentar von Ihnen veröffentlichten, weil die Kommentarfunktion nicht dazu dient, damit Sie Ihre Wichtigtuerei und Ihr unsinniges Seher-Theater weiter austoben können – und das ausgerechnet HIER – in diesem von Ihnen bekämpften und diffamierten Forum.

Freundlichen Gruß!

Felizitas Küble

* Anmerkung: gemeint ist >"Christliches Forum"<

 

Ich wollte ihr trotz ihrer nicht ganz so freundlichen Antwort die Hand reichen und unterbreitete ihr am 24. September 2018 ein Friedensangebot* (siehe Beitrag 3), welches sie leider in den Wind schlug und kurzerhand löschte.

Auch eine weitere Handreichung meinerseits, mit dem Hinweis, dass mein Friedensangebot noch immer gelte, welches ich ihr am Abend des 25. September habe zukommen lassen, blieb leider unberücksichtigt.

Wahrscheinlich ist Frau Küble zu stolz und ziemlich nachtragend bzw. kann wohl so schnell nicht vergessen, dass es jemand gewagt hat, sich gegen derart böswillige Unterstellungen sowie den arglistigen Verleumdungen zu wehren bzw. dieser, so scheint es, "über alles erhabenen Frau" die Stirn zu bieten..........

Jedenfalls möchte ich ihr nun ganz offiziell, für jedermann lesbar, auf das mir von ihr zugedachte Schreiben antworten, da mir ja verwehrt wird bei >"Christliches Forum"< zu schreiben.

 

Hier nun meine offizielle Antwort für

Frau Felizitas Küble:

 

Aber, aber, meine liebe Fr. Küble,

echt cool, wie Sie sich zu rechtfertigen versuchen. Doch bin ich leider etwas enttäuscht von Ihnen. Ich dachte nämlich, Sie seien ebenso widerstandsfähig wie ich, aber nun knicken Sie schon bereits bei der ersten Unannehmlichkeit ein und meinen zudem, keine weiteren Kommentare von mir mehr freischalten zu wollen?

 

Na wie finde ich denn diese

unfreundliche Vorgehensweise?

 

Sie schreiben doch allen Ernstes, ich würde Ihr Forum bekämpfen und diffamieren? Oh la, la, Felizitas, was sagt der Mensch dazu, wie in Ihrem Kommentar die Tatsachen verdreht dargestellt werden?

Die liebe Frau Küble darf mich und meine Webseiten bzw. meine Mission wie selbstverständlich nach Belieben und ganz nach ihrem Gutdünken durch ihren „Foren-Schmutz“ ziehen, gegen mich hetzen, mich verleumden und übelst beschuldigen?

(Worin sie ja offensichtlich schon Übung hat, da sie es bereits gewohnt ist, wie man anhand der unzähligen Beiträge, in denen diese Dame Seher und Propheten zu vernichten sucht(e), sehen kann...)

Jedoch im Gegenzug habe ich klein beizugeben und meinen Mund zu halten, wobei mir jetzt, da ich dennoch meinen Mund auftat, auch noch die Kommentarfunktion verweigert wird?

 

Verkehrte Welt nenne ich sowas !

 

Im Übrigen habe ich mit keiner Silbe Ihr Forum angegriffen, liebe Frau Küble! Wir wollen doch bei der Wahrheit bleiben - gell?

Ich habe lediglich Fakten auf den Tisch der Tatsachen gelegt und eine Anzahl von gezielten Fragen gestellt, die evtl., das gebe ich ja zu, vielleicht etwas schwer für eine Felizitas Küble zu ertragen waren – tja, eben keine leichte Kost zu sein schienen.

Ich entschuldige mich dafür, doch manchmal muss man auch klare Worte wählen, eindeutige Fragen stellen, damit das Gegenüber auch versteht, dass eine Frau Küble nicht mit ihren Mitmenschen so umspringen sollte. In diesem Sinne appelliere ich an Ihre Nächstenliebe, Felizitas, die in einem jeden Menschen zu finden sein müsste – auch in Ihnen.

 

Sie haben nicht mit Gegenwind gerechnet,

das ist mir schon klar !

 

Doch war dies nur eine Frage der Zeit !

 

Ich kann Ihnen sagen, „meine“ Liebe:

„WER WIND SÄT – ERNTET HALT AUCH MAL STURM !“

 

1 Samuel 2,1

Hanna betete. Sie sagte: Mein Herz ist voll Freude über den Herrn, große Kraft gibt mir der Herr. Weit öffnet sich mein Mund gegen meine Feinde; denn ich freue mich über deine Hilfe.

 

Was ich mit Ihnen gemacht habe, war, Sie mit Ihren eigenen Waffen zu schlagen! Es hat mir keinen Spaß bereitet, das können Sie mir glauben, da dies eigentlich nicht meine Art ist!

Wie gesagt, ich bin ein freundlicher, friedliebender und sehr gottesfürchtiger Mensch, mit viel Nächstenliebe in meinem Herzen, die ich übrigens auch weiterhin für Sie und Ihre treue Anhängerschaft empfinde, obwohl Ihr Euch mir gegenüber gemeinschaftlich ziemlich ungebührlich bzw. respektlos verhalten habt. Doch gilt für mich nach wie vor folgendes Bibelzitat, wobei mein aufrichtiges Gebet Euch bereits sicher ist:

 

Das Evangelium nach Matthäus 5, 44-46

44 Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; [tut Gutes denen, die euch hassen,] und betet für die, welche euch verfolgen [und verleumden], 45 auf daß ihr Kinder eures Vaters im Himmel seid, der seine Sonne über Gute und Böse aufgehen und über Gerechte und Ungerechte regnen läßt. 46 Wenn ihr nämlich nur die liebet, welche euch lieben, was sollt ihr da für einen Lohn haben? 

 

WER VERSTEHT FRAU KÜBLE ?

  • Warum schlägt eine Frau Küble ein ernst gemeintes Friedensangebot aus? (siehe Beitrag 3)
  • Wessen Interessen verfolgt diese Dame, wenn sie unbescholtene Menschen, wie beispielsweise mich, der Lüge bezichtigt, verleumdet, kritisiert und mit bissigem Spott bedenkt?
  • Wieso ist Felizitas so verbissen daran interessiert, alles, was sie nicht mit ihrem Geist erfassen kann, zu bekämpfen und auf ihrer Homepage, Ihrem Deckmäntelchen "Christliches Forum", durch den Schmutz zu ziehen?

Kennt sie denn nicht die folgenden Bibelstellen?

 

Das Evangelium nach Matthäus 13, 14-16

14 Und so erfüllt sich an ihnen die Weissagung des Isaias: Hören werdet ihr und nicht verstehen; sehen werdet ihr und doch nicht sehen. 15 Denn verstockt ward das Herz dieses Volkes, und mit ihren Ohren hörten sie schwer, und ihre Augen schlossen sie, damit sie nicht etwa sehen mit den Augen und hören mit den Ohren und verstehen mit dem Herzen und sich bekehren, und ich sie heile (Is 6, 16 9.10). 16 Selig aber sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören. 

 

Kolosser 2,3

In ihm [Christus] sind alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen.

 

Ich hingegen kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass "Christliches Forum" die Antiseite zu meiner Webseite darstellt, denn auf meiner Seite gibt es noch Glauben...

  • an das Übernatürliche - die Wunder dieser Zeit
  • an die Worte, die der Himmel seinen Sehern und Propheten geoffenbart hat
  • an die Nächstenliebe

Wer suchet, der findet !

 

2 Korinther 4,5

Wir verkündigen nämlich nicht uns selbst, sondern Jesus Christus als den Herrn, uns aber als eure Knechte um Jesu willen.

 

Gelobt sei Jesus Christus – in Ewigkeit! Amen.

 

zurück

 

 

Beitrag 3

 

 Mein Friedensangebot

 

 

Vorgeschichte: 

Frau Küble kommentierte auf ihrer Homepage mein Schreiben vom 23.09.2018 (siehe Beitrag 2), welches ich bei GTV online gestellt hatte, wovon ich ihr den Link zusandte, damit sie darauf aufmerksam würde. Unter anderem nebensächlichen "Geplänkel" schrieb sie auf ihre alt bekannte Art und Weise Folgendes als Antwort:

 

1. Sie haben selber einen Blog und brauchen sich hier nicht austoben, als sei es Ihre eigene Plattform*, wobei Sie auch noch sofort öffentliche Zeter und Mordio rufen, wenn ausnahmsweise ein Eintrag von Ihnen nicht freigeschaltet wird.

2. Ich werde keinen einzigen weiteren Leserkommentar von Ihnen veröffentlichten, weil die Kommentarfunktion nicht dazu dient, damit Sie Ihre Wichtigtuerei und Ihr unsinniges Seher-Theater weiter austoben können – und das ausgerechnet HIER – in diesem von Ihnen bekämpften und diffamierten Forum.

Freundlichen Gruß!

Felizitas Küble

* Anmerkung:

Fr. Küble meinte natürlich ihr >Christliches Forum< damit

 

Ich antwortete ihr daraufhin, am 24.09.2018, um 0:30 Uhr, wie folgt:

 

Liebe Frau Küble, dass hieße dann also im Klartext, dass ich ab jetzt direkt über GTV gehen muss, um Ihnen bzw. einem anderen Ihrer „Gefolgschaft“ antworten zu können?

 

Wollen Sie das wirklich?

 

Denn wie ich sehe, ist der Andrang bei GTV auf meine „Felizitas Küble-Beiträge“ doch ziemlich groß, da Sie wohl irgendwie bekannt zu sein scheinen...

Ich denke mal, Sie haben an meinem "Gegenwind" etwas zu knabbern, das kann Ihnen nicht gleichgültig sein.

 

Wer weiß, vielleicht gebe ich diese Beiträge sogar noch bei Facebook online (dort bin ich in 40 Gruppen Mitglied, wobei ich dann ziemlich genau 68.074 Leser schlau machen kann), doch das hängt ganz alleine von Ihnen ab! Das soll jetzt aber keine Drohung darstellen, sondern das ist bloß ein Gedanke von mir, den ich auch ganz schnell wieder verwerfen kann….. Sie verstehen?

 

Um des lieben Friedens willen,

vielleicht könnten wir uns ja einigen?

 

Vorschlag:

Sie löschen in Ihrem Forum den lächerlichen Beitrag gegen mich, mit all den niederträchtigen Kommentaren der Kommentatoren, die sich gegenseitig nur hochschaukeln und ich lösche im Gegenzug die beiden Beiträge bei Gloria TV und werde diesbezüglich nichts weiter unternehmen.

  • Sie müssen nicht darauf eingehen, es liegt in Ihrem Ermessen !
  • Es ist ganz allein Ihre Entscheidung !
  • Ihr freier Wille entscheidet !

Noch einmal, liebe Frau Küble, ich bin NICHT Ihre Feindin !

 

Ich möchte nur in Ruhe und Frieden

Gott dienen und sonst gar nichts.

 

Insgeheim wissen Sie nämlich, dass ich ECHT bin, wollen es bloß nicht zugeben, da Sie sich sonst ändern müssten. Liebe Felizitas, ich bin nicht nachtragend, das können Sie mir glauben, denn ich liebe Sie, wie eine Schwester. Wer weiß, hätten wir uns unter anderen Umständen kennengelernt - vielleicht wäre daraus sogar eine Freundschaft erwachsen.

 

PS: Ich wollte Ihnen heute eigentlich öffentlich meinen Dank ausgesprochen haben, dass Sie so tapfer meine Beiträge als Kommentar freigegeben haben, denn das war keine Selbstverständlichkeit, das weiß ich zu schätzen und deswegen: Hut ab! - doch hat sich leider alles ein wenig anders entwickelt, als von mir angenommen.

 

Nun wünsche ich Ihnen eine angenehme Nachtruhe und einen gesegneten neuen Morgen.

 

Gott zum Gruß – Ihre Andrea

 

Wie es weitergeht  lesen Sie bitte

in einem meiner nächsten Beiträge!

 

zurück

 

Beitrag 2

 

Mag Felizitas Küble keine Worte

aus der Heiligen Schrift?

 

Ich habe heute (23. September 2018) auf der Plattform >Christliches Forum<, unter "meiner" Rubrik “Vom „geringsten Rädchen im Uhrwerk Gottes“ und dem Kuß der Madonna” (=Hetzschrift gegen meine Person und Mission) die heutigen Worte aus der heiligen Schrift online stellen wollen, doch ist dieser treffende Beitrag, den ich dort als Kommentar zugesandt hatte, bedauerlicherweise NICHT von der werten Dame Frau F. Küble freigeschaltet worden.

 

Warum hat sie so gehandelt?

Ist diese Verhaltensweise christlich?

 

Was ist los mit Frau Küble?

Glaubt sie etwa auch in diesem Fall

nicht an das Wort, das aus Gottes Munde kommt?

 

GERADE DIESES WORT GOTTES

PASST SO GUT IN DAS ACH SO "CHRISTLICHE" FORUM EINER FRAU KÜBLE !

 

Oh bitte, meine Mitbrüder und Schwestern, betet für Frau Felizitas Küble, denn auch ihre Seele ist es wert, gerettet zu werden.

 

Hier nun mein Beitrag, den ich als Kommentar gesendet hatte, der aber leider wegzensiert, also schändlich verschmäht wurde:

 

Meine liebe Leserschaft,

ich grüße alle recht herzlich und wünsche einen angenehmen und vor allem gesegneten Sonntag im Frieden des Herrn.

 

WORTE AUS DER HEILIGEN SCHRIFT 

(25. Sonntag im Jahreskreis)

 

Brief des Jakobus 3,16-18.4,1-3.

Brüder! Wo Eifersucht und Ehrgeiz herrschen, da gibt es Unordnung und böse Taten jeder Art.

Doch die Weisheit von oben ist erstens heilig, sodann friedlich, freundlich, gehorsam, voll Erbarmen und reich an guten Früchten, sie ist unparteiisch, sie heuchelt nicht. Wo Frieden herrscht, wird von Gott für die Menschen, die Frieden stiften, die Saat der Gerechtigkeit ausgestreut. Woher kommen die Kriege bei euch, woher die Streitigkeiten? Doch nur vom Kampf der Leidenschaften in eurem Innern. Ihr begehrt und erhaltet doch nichts. Ihr mordet und seid eifersüchtig und könnt dennoch nichts erreichen. Ihr streitet und führt Krieg. Ihr erhaltet nichts, weil ihr nicht bittet. Ihr bittet und empfangt doch nichts, weil ihr in böser Absicht bittet, um es in eurer Leidenschaft zu verschwenden.

 

zurück

 

Beitrag 1

 

Frau Felizitas Küble

betreibt "Webseiten-Mobbing" gegen Andrea, geringstes Rädchen?

 

 

ANGST?

OH NEIN - DIE HABE ICH NICHT!!!

GOTT IST MEINE STÄRKE, HOFFNUNG UND ZUVERSICHT !

 

Doch kann ich nicht für Frau Küble sprechen, denn ihr Verhalten spricht Bände! Da dieser, mein Kommentar, auf ihrer Webseite nicht zugelassen wurde (Aus welchem Grund auch immer, bleibt wohl ein Rätsel...oder ist es etwa die Angst vor der Wahrheit?), möchte ich ihn hier veröffentlichen...

 

Meine Antwort, die leider einer Zensur zum Opfer fiel, da gewisse Leute ohne Rücksicht kritisieren können - aber selber nicht kritikfähig sind und die Wahrheit nicht vertragen können:

 

Grüß Gott und einen gesegneten Abend wünsche ich allen Lesern, ob nah, ob fern!

Meinen Dank an alle Personen, die trotz Verleumdungen und übler Nachrede, die hier, auf dieser Plattform (Christliches Forum), so gerne publiziert wird, weiterhin zu mir halten.

Denen, die mir leider, weil sie es nicht besser wissen und/oder einfach der Denkweise anderer folgen, ohne selbst nachzudenken, eher skeptisch gegenüberstehen bzw. mich von vornherein ablehnen (allen voran unsere phantasievolle Frau Küble), wünsche ich eine baldige Erkenntnis, die der Heilige Geist gerne schenkt, wenn man Ihn täglich darum anfleht, denn mit dem Urteilen bzw. dem Verurteilen verhält es sich so:

 

Das Evangelium nach Matthäus 7, 1-2

Warnung vor freventlichem Urteil. 1 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn mit dem Urteil, mit dem ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird euch gemessen werden.

 

Auch möchte ich in dieser Angelegenheit auf folgende Bibelstelle aufmerksam machen:

 

Erster Brief des Apostels Paulus an die Korinther 2,10b-16.

Brüder! Der Geist ergründet nämlich alles, auch die Tiefen Gottes. Wer von den Menschen kennt den Menschen, wenn nicht der Geist des Menschen, der in ihm ist? So erkennt auch keiner Gott - nur der Geist Gottes.

Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott stammt, damit wir das erkennen, was uns von Gott geschenkt worden ist. Davon reden wir auch, nicht mit Worten, wie menschliche Weisheit sie lehrt, sondern wie der Geist sie lehrt, indem wir den Geisterfüllten das Wirken des Geistes deuten.

Der irdisch gesinnte Mensch aber lässt sich nicht auf das ein, was vom Geist Gottes kommt. Torheit ist es für ihn, und er kann es nicht verstehen, weil es nur mit Hilfe des Geistes beurteilt werden kann.

Der geisterfüllte Mensch urteilt über alles, ihn aber vermag niemand zu beurteilen. Denn wer begreift den Geist des Herrn? Wer kann ihn belehren? Wir aber haben den Geist Christi.

 

Auf die Gefahr hin, dass die folgende Zeile von einigen Leuten hier ("Christliches Forum") belächelt werden wird, möchte ich sie dennoch notieren:

 

Euch, meiner lieben „Gegnerschaft“,

verzeihe ich aufrichtigen Herzens !

Gott ist mein Zeuge!

 

Herr Gott,

bitte vergib ihnen,

denn sie wissen nicht was sie tun !

 

1 Petrus 3,8-11

Endlich aber: seid alle eines Sinnes, voll Mitgefühl und brüderlicher Liebe, seid barmherzig und demütig! Vergeltet nicht Böses mit Bösem noch Kränkung mit Kränkung! Stattdessen segnet.

 

In diesem Sinne - Gottes Segen und Schutz allen Lesern, die guten Willens sind.

 

MfG - Rädchen Andrea

 

zurück

 

Antworten-Potpourri

 

Sammlung meiner Antworten auf

Anfeindungen aller Art, denen ich bei

"Christliches Forum" ausgesetzt war/bin,

bis mir von Frau Felizitas Küble am 23.09.2018

das Recht verweigert wurde, dort zu kommentieren.

 

Wer Augen hat zu sehen, der sehe !

Wer Ohren hat zu hören, der höre !

 

Wer ein Herz hat, der möge es schlagen lassen ! Der möge es schlagen lassen für unseren allmächtigen und liebenden Gott,

Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit !

 

Auswahl der Kommentare

Bitte in der Tabelle anklicken!

 

Meine Kommentare vom 17. September 2018

 

>>>>>>>von 00:08 Uhr<<<<<<<

 

Andrea, geringstes Rädchen lässt freundlich grüßen!

Ich wusste gar nicht, dass ich so wichtig bin, sodass man mir sogar einen eigenen Beitrag widmet.

 

Dankeschön für die nette Werbung !

Ihr Beitrag hat mich wirklich sehr amüsiert !

 

Gottes Segen, liebe Grüße und gute Besserung… wünscht ein „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes, das rollt und rollt und rollt!

________________________________________

 

>>>>>>>von 00:20 Uhr<<<<<<<

 

Ach ja, ich vergaß zu erwähnen: >Das Eichhörnchen ist süß!<

…doch möchte ich mich nicht bei Ihnen einschleimen, das sei hier ausdrücklich erwähnt!

 

Nochmals liebste Grüße vom "Rädchen" – LÄCHEL!

________________________________________

 

>>>>>>>von 18:07 Uhr<<<<<<<

 

Grüß Gott!

 

ZITAT: „Ich finde dieses „himmlische“ Treiben gar nicht lustig, denn es ist eine noch perfidere Art, die Christenheit zu verwirren oder zu unterwandern.“ (Kommentar von "Stella")

 

Anmerkung:

Meine Antwort auf oben zitierten Kommentar, wobei leider ein nicht unerheblicher Teil meiner einstigen Worte, nicht vollständig übertragen wurde!

 

Ich vermute Zensur !

 

Das Evangelium nach Matthäus 13, 14-16

14 Und so erfüllt sich an ihnen die Weissagung des Isaias: Hören werdet ihr und nicht verstehen; sehen werdet ihr und doch nicht sehen. 15 Denn verstockt ward das Herz dieses Volkes, und mit ihren Ohren hörten sie schwer, und ihre Augen schlossen sie, damit sie nicht etwa sehen mit den Augen und hören mit den Ohren und verstehen mit dem Herzen und sich bekehren, und ich sie heile (Is 6, 16 9.10). 16 Selig aber sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören.

 

Das Evangelium nach Matthäus 12, 36-37

36 Ich sage euch aber: Über jedes unnütze Wort, das die Menschen reden, werden sie am Tage des Gerichtes Rechenschaft geben müssen. 37 Denn auf Grund deiner Worte wirst du freigesprochen werden, und auf Grund deiner Worte wirst du verdammt werden.

 

Mit freundlichsten, lieben Grüßen und Gottes Segen zu einem hoffentlich noch rechtzeitigem Erwachen der verehrten "Gegnerschaft" verbleibe ich und wünsche noch einen schönen Abend im Frieden des Herrn, den Frieden, den die Welt offensichtlich nicht schenken kann.

 

Gelobt sei Jesus Christus – in Ewigkeit! Amen.

Rädchen Andrea

 ________________________________________

 

>>>>>>>von 18:30 Uhr<<<<<<<

 

Warum wurde mein Kommentar nicht vollständig übernommen?

Es fehlt jeweils die Bezugnahme der Personen, denen mein Kommentar gewidmet war. Deswegen hier nochmals – aber hoffentlich diesmal in vollständiger Fassung:

 

Anmerkung von mir:

Da wieder nicht vollständig übertragen wurde, habe ich hier nun in rot den fehlenden Teil im Nachhinein vervollständigt!

 

Grüß Gott!

 

ZITAT: „Ich finde dieses „himmlische“ Treiben gar nicht lustig, denn es ist eine noch perfidere Art, die Christenheit zu verwirren oder zu unterwandern.“ (Kommentar von "Stella")

 

An Stella und an alle anderen Personen, die ähnlich wie diese Frau denken: 

 

Das Evangelium nach Matthäus 13, 14-16

14 Und so erfüllt sich an ihnen die Weissagung des Isaias: Hören werdet ihr und nicht verstehen; sehen werdet ihr und doch nicht sehen. 15 Denn verstockt ward das Herz dieses Volkes, und mit ihren Ohren hörten sie schwer, und ihre Augen schlossen sie, damit sie nicht etwa sehen mit den Augen und hören mit den Ohren und verstehen mit dem Herzen und sich bekehren, und ich sie heile (Is 6, 16 9.10). 16 Selig aber sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören.

 

Und noch eine ganz spezielle Warnung, welche in diesen Tagen besonders für die zarten Ohren unserer werten Frau Küble bestimmt ist, wobei dies keine Drohung von meiner Seite aus darstellen soll, sondern nur ein wenig aufwecken möge, denn auch eine Frau Küble hat eines Tages vor dem Angesicht des Herrn zu erscheinen, um Rechenschaft für ihr Handeln abzulegen!!!

 

Das Evangelium nach Matthäus 12, 36-37

36 Ich sage euch aber: Über jedes unnütze Wort, das die Menschen reden, werden sie am Tage des Gerichtes Rechenschaft geben müssen. 37 Denn auf Grund deiner Worte wirst du freigesprochen werden, und auf Grund deiner Worte wirst du verdammt werden.

 

Mit freundlichsten, lieben Grüßen und Gottes Segen zu einem hoffentlich noch rechtzeitigem Erwachen der verehrten "Gegnerschaft" verbleibe ich und wünsche noch einen schönen Abend im Frieden des Herrn, den Frieden, den die Welt offensichtlich nicht schenken kann.

 

Gelobt sei Jesus Christus – in Ewigkeit! Amen.

Rädchen Andrea

________________________________________

 

>>>>>>>von 18:39 Uhr<<<<<<<

 

Schon wieder unvollständig !!!

 

Ach so, ich verstehe,

die Kommentare werden hier zensiert !

 

Also – freie Meinungsäußerung ADE !

 

Nichts für ungut, doch verabschiedet sich somit auch die Glaubwürdigkeit dieses Portals ("Christliches Forum") – das sollte einem zu denken geben.

 

 

Meine Kommentare vom 18. September 2018

 

>>>>>>>von 19:11 Uhr<<<<<<<

 

Grüß Gott und einen gesegneten Abend wünsche ich allen Lesern, ob nah, ob fern!

 

Meinen Dank an alle Personen, die trotz Verleumdungen und übler Nachrede, die hier, auf dieser Plattform ("Christliches Forum") so gerne publiziert wird, weiterhin zu mir halten.

Denen, die mir leider, weil sie es nicht besser wissen und/oder einfach der Denkweise anderer folgen, ohne selbst nachzudenken, eher skeptisch gegenüberstehen bzw. mich von vornherein ablehnen (allen voran unsere phantasievolle Frau Küble), wünsche ich eine baldige Erkenntnis, die der Heilige Geist gerne schenkt, wenn man Ihn täglich darum anfleht, denn mit dem Urteilen bzw. dem Verurteilen verhält es sich so:

 

Das Evangelium nach Matthäus

7 Warnung vor freventlichem Urteil. 1 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. 2 Denn mit dem Urteil, mit dem ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird euch gemessen werden.

 

Auch möchte ich in dieser Angelegenheit auf folgende Bibelstelle aufmerksam machen:

 

Erster Brief des

Apostels Paulus an die Korinther 2,10b-16.

Brüder! Der Geist ergründet nämlich alles, auch die Tiefen Gottes. Wer von den Menschen kennt den Menschen, wenn nicht der Geist des Menschen, der in ihm ist? So erkennt auch keiner Gott – nur der Geist Gottes.

Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott stammt, damit wir das erkennen, was uns von Gott geschenkt worden ist. Davon reden wir auch, nicht mit Worten, wie menschliche Weisheit sie lehrt, sondern wie der Geist sie lehrt, indem wir den Geisterfüllten das Wirken des Geistes deuten.

Der irdisch gesinnte Mensch aber lässt sich nicht auf das ein, was vom Geist Gottes kommt. Torheit ist es für ihn, und er kann es nicht verstehen, weil es nur mit Hilfe des Geistes beurteilt werden kann.

Der geisterfüllte Mensch urteilt über alles, ihn aber vermag niemand zu beurteilen.

Denn wer begreift den Geist des Herrn? Wer kann ihn belehren? Wir aber haben den Geist Christi.

 

Auf die Gefahr hin, dass die folgende Zeile von einigen Leuten hier belächelt werden wird, möchte ich sie dennoch notieren:

 

Euch, meiner lieben „Gegnerschaft“,

verzeihe ich aufrichtigen Herzens !

Gott ist mein Zeuge !

 

Herr Gott, bitte vergib ihnen,

denn sie wissen nicht was sie tun !

 

1 Petrus 3,8-11

Endlich aber: seid alle eines Sinnes, voll Mitgefühl und brüderlicher Liebe, seid barmherzig und demütig! Vergeltet nicht Böses mit Bösem noch Kränkung mit Kränkung! Stattdessen segnet.

 

In diesem Sinne – Gottes Segen und Schutz allen Lesern, die guten Willens sind.

 

MfG – Rädchen Andrea

 

 

Meine Kommentare vom 19. September 2018

 

>>>>>>>von 11:37 Uhr<<<<<<<

 

Das Evangelium nach Matthäus 5, 11-12

11 Selig seid ihr, wenn euch die Menschen schmähen und verfolgen und alles Böse fälschlich wider euch aussagen um meinetwillen. 12 Freuet euch und frohlocket, denn euer Lohn ist groß im Himmel. Denn so haben sie auch die Propheten vor euch verfolgt.

 

Gottes Segen und liebe Grüße… LÄCHEL!

________________________________________

 

>>>>>>>von 12:02 Uhr<<<<<<<

 

Anmerkung:

Aufgrund dessen, dass der werte Herr "piomolaioni" (den ich von Gloria TV her kenne), auffallend oft die Hasstiraden bei "Christliches Forum", die gegen mich formuliert wurden, gelikt hat, ohne selber etwas zu schreiben, habe ich ihm folgende Antworten gegeben: 

 

Antwort 1:

Grüß Gott, lieber piomolaioni, „altes Haus“ – so trifft man sich wieder!

Jetzt sagen Sie bloß noch, Sie haben Langeweile, jetzt, wo Sie nicht mehr „für GTV arbeiten“? Ich hätte Ihnen jetzt eigentlich zum Abschied gerne das Winkemännchen (aller GTV) gesendet, doch gibt es sowas hier leider nicht – schade!

 

Gottes Segen und LG von Ihrer speziellen „Freundin“ Andrea.

 

PS: Vergessen Sie bitte nicht – die Welt ist klein und das Leben kurz! Es wäre gut so zu leben, als wäre morgen der letzte Tag.

(Dies stellt keine Drohung dar, sondern ist lediglich eine ernstzunehmende Ermahnung etwas „mehr“ für sein Seelenheil zu tun.)

Sie, als Priester, könnten dann gleich hier auf dieser Webseite ("Christliches Forum") damit anfangen zu missionieren, da einige Personen es sehr nötig zu haben scheinen, wobei ich Sie, lieber pio, und mich selbst natürlich nicht ausschließen möchte, da wir ja alle Sünder sind!

Lassen Sie doch mal „Worte des ewigen Lebens“ erschallen und werden zu einem wahren Diener Gottes, der im Weinberg Gottes ernsthaft arbeitet, wozu er ja ursprünglich sein Gelübde gab.

 

Ich freue mich schon sehr und bin ganz Ohr!

 

________________________________________

 

>>>>>>>von 16:52 Uhr<<<<<<<

 

Antwort 2:

Hat „uns“ piomolaioni etwa seine „Schreibfähigkeit“ verloren, sodass er andere für sich schreiben lässt, um nur noch ein Like abgeben zu müssen?

Och pio – ich bin es doch – geringstes Rädchen……… doch lasse ich Ihnen das Ihrige und verabschiede mich nun endgültig von Ihnen.

 

Gute Besserung und eine gesegnete Zukunft in Verbindung mit lieben Grüßen zur Endzeit, in der wir uns alle schon längst befinden, doch wohlgemerkt – von einigen vielen Menschen leider noch völlig unbemerkt zu sein scheint!

 

 

Gott zum Gruß – Halleluja!

________________________________________

 

>>>>>>>von 12:45 Uhr<<<<<<<

 

ZUR KENNTNISNAHME

Frau Felizitas Küble betreibt „Webseiten-Mobbing“ gegen Andrea, geringstes Rädchen?

https://gloria.tv/article/8uXddso6p9f23BAy4tzhu1vcj

________________________________________

 

>>>>>>>von 16:43 Uhr<<<<<<<

 

WICHTIGER HINWEIS:

 

Liebe Leser,

ich möchte noch demütigst darauf hinweisen, dass ich nicht nur eine Webseite betreibe.

Auf beiden Webseiten können Sie/könnt Ihr viel Wertvolles entdecken, darum meine herzliche Einladung zu einer Erlebnisreise in die Welt des wahren Glaubens, die weder dem Modernismus innerhalb der kath. Kirche, noch dem übertriebenen Humanismus, der dabei das Seelenheil der Menschen vergessen lässt, noch einer Toleranz gegenüber der Sünde, Raum gibt.

 

DESWEGEN HIER NUN

BEIDE WEBSEITEN ALS LINK IN DER ÜBERSICHT:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/

https://jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/

 

Mein herzliches Willkommen ist allen Besuchern meiner Webseiten sicher!

 

LG und Gottes allzeitigen Segen…

 

Apostelgeschichte 2,17

Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da will ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen und eure Alten sollen Träume haben.

 

Nicht warten,

sondern beharrlich sein und

die Wahrheit lieben, leben und weitergeben !

WER IST WIE GOTT ? — NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

________________________________________

 

>>>>>>>von 17:22 Uhr<<<<<<<

 

Ich danke Ihnen, liebe Katharina Maria, für diese aufmunternden Worte, doch der Spott, dem ich hier ausgesetzt bin, erreicht mich gar nicht – er prallt förmlich an mir ab!

 

Es gibt da einen schönen Spruch:

„Was mich nicht umbringt, macht mich nur noch härter.“

 

Auf dieser Basis lebe ich die Liebe und versuche sie (die Liebe), trotz der tauben Ohren, trotz der geschlossenen Augen und trotz der versteinerten Herzen so mancher Leser hier ("Christliches Forum"), weiterzugeben.

 

Mit Gottes Hilfe möge es gelingen……..

________________________________________

 

>>>>>>>von 18:23 Uhr<<<<<<<

 

 Meine Texte: KERZEN FÜR DIE FINSTERNIS

 

Mein kleiner Beitrag zum „Großen Ganzen“

 

 

 Kerzen für die Finsternis

 

Jesus ist das Licht der Welt, unser Licht und Er möchte, dass auch wir Licht werden:

• für die Welt

• für unsere Schwestern und Brüder.

 

Jesus möchte, dass wir lebendiges Licht werden, so wie die Kerzen, die man anzündet. Brennende Kerzen spenden Licht, erhellen die Umgebung mit ihrem warm flackernden Lichtschein, tauchen alles in ein wunderschönes anheimelndes Funkeln.

So manch eine Kerze wird an einer schon lodernden Flamme einer anderen entzündet. Ihr Licht wurde also von einer Kerze auf die andere Kerze übertragen.

 

Ebenso sollte es auch mit uns Christen sein !

Jeder sollte des anderen Licht werden !

 

Viele Mitchristen, die sich an Jesu Licht angesteckt haben, sollten ihr Licht auch hinaustragen, damit es jeder, der noch im Dunkeln wandelt, sehen kann, um seinen Weg dorthin zu finden.

Doch beeilen wir uns, bevor das Licht hier auf Erden erlischt, welches ja unser Jesus Christus ist.

Denn sobald Jesus aus den Kirchen dieser Welt verbannt ist, der Antichrist sich als Jesus feiern lässt und sich in der Kirche breit macht und anbeten lässt, wird Jesus auf unserer Erde nicht mehr für uns als Licht der Welt sichtbar sein!

Es wird Dunkelheit herrschen, eine Finsternis, eine geistige Kälte und eine so große Trostlosigkeit, dass man verrückt werden könnte!

 

Dann sind bald die drei Tage der Finsternis da !

Wohl denen, die Licht sind und Licht haben !

Geweihte Kerzen für die Finsternis !

 

Nur diese werden brennen, leuchten und Wärme spenden,

ohne zu verbrennen, ohne jemals zu erlöschen !

(Dies wurde vorausgesagt)

 

Die Hölle wird dann zu diesem Zeitpunkt weit geöffnet sein und ausnahmslos alle Höllenknechte werden auf Erden ihr Unwesen treiben und für diese drei Tage auf der Jagd nach Seelen sein! (Welche eigentlich – so wird es scheinen – drei endlose Nächte sind.)

Der Höllenfürst und die Seinen werden die, die kein Licht waren, hier auf Erden, erbarmungslos hetzen und…

 

WEITER SIEHE LINK:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/visionen-und-eingebungen/meine-texte/alle-texte-in-folge-text-26-50/#textnr.29

 

HINWEIS:

Meine Texte (110 an der Zahl) gibt es auch als Buch — siehe Link:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/b%C3%BCcher-zu-meinen-texten/

 

Nicht warten, sondern das Herz weit öffnen !

JESUS DEINEN FREIEN WILLEN UND DEIN JA GEBEN !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

 

Meine Kommentare vom 20. September 2018

 

>>>>>>>von 19:08 Uhr<<<<<<<

 

Erster Brief des

Apostels Paulus an die Korinther 12,31.13,1-13.

Brüder! Strebt nach den höheren Gnadengaben! Ich zeige euch jetzt noch einen anderen Weg, einen, der alles übersteigt: Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke.

Und wenn ich prophetisch reden könnte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis hätte; wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts.

Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte, und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe, hätte aber die Liebe nicht, nützte es mir nichts.

Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf.

Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach.

Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand.

Die Liebe hört niemals auf.

Prophetisches Reden hat ein Ende, Zungenrede verstummt, Erkenntnis vergeht. Denn Stückwerk ist unser Erkennen, Stückwerk unser prophetisches Reden; wenn aber das Vollendete kommt, vergeht alles Stückwerk.

Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind und urteilte wie ein Kind. Als ich ein Mann wurde, legte ich ab, was Kind an mir war.

Jetzt schauen wir in einen Spiegel und sehen nur rätselhafte Umrisse, dann aber schauen wir von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich unvollkommen, dann aber werde ich durch und durch erkennen, so wie ich auch durch und durch erkannt worden bin.

Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe.

 

 

Meine Kommentare vom 21. September 2018

 

>>>>>>>von 11:36 Uhr<<<<<<<

 

WER OHREN HAT ZU HÖREN, DER HÖRE meine Gebete mit seinem Herzen (Eingebungen)

 

Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten:

 

O liebster Jesus,

ich möchte Deinen Willen tun,

lass mich ihn (Deinen Willen) erkennen und befolgen.

Zeige mir Dein Licht, Deine Wahrheit,

Deine Klarheit, damit ich Dich

nicht verfehle.

Amen.

 

+++

 

O Maria,

meine wunderbare Mutter,

lege Deinen Heiligen Mantel über uns,

umhülle uns mit Deinem Glanz, mit Deiner Anmut,

mit Deiner Zier. Schenke uns Dein wunderschönes Lächeln

in dieser trostlosen Zeit des Endes. Halte uns stark und

an Deiner liebenden Hand. Führe uns zu Deinem

geliebten Sohn, Der uns so sehr liebt, dass Er

sich nach unserer Liebe verzehrt und so

fürchterlich leidet, da wir sie Ihm

oftmals verweigern.

Liebste Mutter Maria,

tröste Deinen Sohn und uns,

befreie uns, zusammen mit dem

Heiligen Erzengel Michael und den vielen

anderen Engeln, von den Bosheiten der Dämonen,

die auf die Erde losgelassen sind, um Beute zu machen.

Wir bitten Dich, o Mutter Gottes, stehe Deinen armen Kindern bei.

Amen.

 

+++

 

Heiliger

Erzengel Michael,

sei bitte heute Nacht bei mir

und halte alles Böse von mir fern.

Pass auf mich auf. Ich stelle mich unter

Deinen ganz persönlichen Schutz.

Amen.

 

Wachet und betet, denn es ist Endzeit !

 

 

HINWEIS:

Weitere meiner Gebete findet man auf meiner Webseite unter:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/visionen-und-eingebungen/meine-gebete

 

AUCH GIBT ES MEINE GEBETE ALS BUCH:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/buch-zu-meinen-gebeten

 

Nicht warten, sondern beten, beten, beten !

WER IST WIE GOTT ? — NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

________________________________________

 

>>>>>>>von 15:16 Uhr<<<<<<<

 

Zum Wachwerden

DIE RESTARMEE – WAS BEDEUTET RESTARMEE?

 

Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten:

 

Die Restarmee

Was bedeutet Restarmee?

 

Die Restarmee, das sind diejenigen Menschen, die den einzig wahren Glauben sich noch bewahrt haben, auf das wahre unverfälschte Wort Gottes hören, sich an die Heiligen Zehn Gebote halten, nicht dem Modernismus verfallen sind und an Jesu Seite den Kalvarienberg hinaufgehen.

Es sind diejenigen, die ihr Kreuz in Ehrfurcht vor dem Herrn tragen, demütig ertragen und aufopfern und somit Jesu Kreuz, das Kreuz von Golgatha, mittragen.

Die Restarmeemitglieder gehen den engen, steilen, steinigen und staubigen Weg, ohne eine Abzweigung zu nehmen, ohne Murren und Klagen. Sie folgen dem einzigen Weg, der zum wahren Ziel führt und gehen ihn mit der Hilfe Gottes, des Allmächtigen, bis zum Ende, bis unter Jesu Kreuz.

Die Restarmee lässt sich nicht beirren, nicht einschüchtern von all der Finsternis dieser Drangsal, nicht von der…

 

WEITER SIEHE LINK:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/zum-wachwerden/meine-rufe-aus-der-w%C3%BCste/#beitragnr.5

 

HINWEIS:

Weitere Beiträge zum Wachwerden – siehe Link:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/zum-wach-werden/

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen !

WER IST WIE GOTT ? — NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

________________________________________

 

>>>>>>>von 18:31 Uhr<<<<<<<

 

HINWEIS IN EIGENER SACHE:

 

Liebe Leser,

von irreführenden Kommentaren, die von anderen Usern unter meinen Beiträgen gepostet werden bzw. nur darauf abzielen, mich und meine Mission zu verunglimpfen, distanziere ich mich und weise jede Verantwortung dafür zurück, da es hier leider keine Möglichkeit gibt, einzelne Kommentare zu entfernen, mit denen man persönlich vom Inhalt her nicht übereinstimmt.

Mit freundlichen Grüßen

________________________________________

 

>>>>>>>von 22:32 Uhr<<<<<<<

 

Worte des Heiligen Pater Pio

 

Der heilige Pater Pio sagte einst:

Du, der du die Verantwortung für die Seelen hast, versuch es mit Liebe, mit viel Liebe, mit deiner ganzen Liebe; schöpf all deine Liebe aus, und wenn das alles nichts nützt…., dann schlag zu, denn Jesus, der unser Vorbild ist, hat es uns so gelehrt, indem Er das Paradies, aber auch die Hölle schuf.

 

HINWEIS:

Weitere Worte des Heiligen Pater Pio finden Sie / findet Ihr unter:

https://jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/worte-des-heiligen-pater-pio-t%C3%A4glich-1/

 

________________________________________

 

 

 

 

Meine Kommentare vom 22. September 2018

 

>>>>>>>von 10:42 Uhr<<<<<<<

 

WORTE AUS DER HEILIGEN SCHRIFT

(Das Gleichnis vom Sämann)

 

Aus dem Heiligen Evangelium nach Lukas – Lk 8,4-15.

In jener Zeit als die Leute aus allen Städten zusammenströmten und sich viele Menschen um Jesus versammelten, erzählte er ihnen dieses Gleichnis:

Ein Sämann ging aufs Feld, um seinen Samen auszusäen. Als er säte, fiel ein Teil der Körner auf den Weg; sie wurden zertreten, und die Vögel des Himmels fraßen sie.

Ein anderer Teil fiel auf Felsen, und als die Saat aufging, verdorrte sie, weil es ihr an Feuchtigkeit fehlte.

Wieder ein anderer Teil fiel mitten in die Dornen, und die Dornen wuchsen zusammen mit der Saat hoch und erstickten sie.

Ein anderer Teil schließlich fiel auf guten Boden, ging auf und brachte hundertfach Frucht. Als Jesus das gesagt hatte, rief er: Wer Ohren hat zum Hören, der höre!

Seine Jünger fragten ihn, was das Gleichnis bedeute.

Da sagte er: Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Reiches Gottes zu erkennen. Zu den anderen Menschen aber wird nur in Gleichnissen geredet; denn sie sollen sehen und doch nicht sehen, hören und doch nicht verstehen.

Das ist der Sinn des Gleichnisses: Der Samen ist das Wort Gottes.

Auf den Weg ist der Samen bei denen gefallen, die das Wort zwar hören, denen es aber der Teufel dann aus dem Herzen reißt, damit sie nicht glauben und nicht gerettet werden.

Auf den Felsen ist der Samen bei denen gefallen, die das Wort freudig aufnehmen, wenn sie es hören; aber sie haben keine Wurzeln: Eine Zeitlang glauben sie, doch in der Zeit der Prüfung werden sie abtrünnig.

Unter die Dornen ist der Samen bei denen gefallen, die das Wort zwar hören, dann aber weggehen und in den Sorgen, dem Reichtum und den Genüssen des Lebens ersticken, deren Frucht also nicht reift.

Auf guten Boden ist der Samen bei denen gefallen, die das Wort mit gutem und aufrichtigem Herzen hören, daran festhalten und durch ihre Ausdauer Frucht bringen.

________________________________________

 

>>>>>>>von 20:38 Uhr<<<<<<<

 

Hallo und guten Abend allerseits!

Ich melde mich zurück und grüße alle Leser recht herzlich zu diesem schönen Samstag-Abend!

Nun habe ich einen weiteren Beitrag für Sie, der vielleicht die einen oder anderen verhärteten Herzen zu öffnen vermag – wer weiß…..

 

Falls nicht – habe ich noch jede Menge

weiterer Beiträge im Repertoire !

 

Lassen Sie sich überraschen und freuen sich mit mir an der Liebe Gottes, die alles umfängt, die Er für jedes Seiner Kinder im Übermaß empfindet.

 

Gelobt sei Jesus Christus – in Ewigkeit! Amen.

 

PS: Schaaaade, dass man hier keine Möglichkeit hat Bilder hochzuladen – oder habe ich da was übersehen?

 

Gottes Segen und viele liebe Grüße – Ihre Andrea, g.R.

 

+++

 

 Meine Texte (Eingebungen):

 

ALLE KOMMEN IN DEN HIMMEL! ?

 

Mein kleiner Beitrag zum „Großen Ganzen“

 

Alle kommen in den Himmel !?

Wer das verkündet – ist ein Lügner !

Wer das glaubt – ist leider äußerst naiv,

naiv genug, dem Lügner diese Lüge zu glauben !

Der Glaube an Gott, den Allmächtigen, führt in den Himmel !

Der Weg dorthin, unser Jesus, beginnt mit

deinem „JA“ an Ihn !

 

Ohne dieses „JA“

hast du dich von Jesus abgekehrt,

Ihm den Rücken zugewandt, also automatisch

Satan dein unwiderrufliches „JA“ geschenkt !

 

Somit endet dein Weg in der falschen Richtung, er endet in nie gekannten Qualen, in nie gesehener Finsternis der Hölle!

 

Jesus ist für uns am Kreuz gekreuzigt worden und gestorben! Er hat Sich aus reiner Liebe zu uns freiwillig dem Tode übergeben!

 

Für mich, für dich, für alle Menschen,

seit Beginn der menschlichen Existenz !

 

Er ist gestorben, um die Menschheit loszukaufen, uns das Paradies mit all seinen Freuden zu ermöglichen, um alle Menschen Satan und der Hölle zu entreißen!

 

Sünde gab es schon immer, doch momentan hat sie hier auf Erden, in unserer Generation, ihren traurigen Rekord, ihren leider horrenden Höhepunkt erreicht!

 

Mehr geht kaum !

So viele und so schwere Sünden,

hat es seit Urzeiten nie auf Erden gegeben !

 

Trotzdem sagen tatsächlich einige Leute, auch welche unter uns, die es eigentlich besser wissen müssten (!), dass alle in den Himmel kommen.

 

Egal, was sie jemals in ihrem Leben verbrochen haben ?

 

N i e m a l s !

 

Das kann nicht sein und es ist auch nicht so!

Wo bitteschön wäre denn dann die Gerechtigkeit Gottes, wenn…

 

WEITER SIEHE LINK:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/visionen-und-eingebungen/meine-texte/alle-texte-in-folge-text-26-50/#textnr.28

 

HINWEIS:

Meine Texte (110 an der Zahl) gibt es auch als Buch – siehe Link:

https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/b%C3%BCcher-zu-meinen-texten/

 

Nicht warten, sondern das Herz weit öffnen !

JESUS DEINEN FREIEN WILLEN UND DEIN JA GEBEN !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

 

Meine Kommentare vom 23. September 2018

 

>>>>>>>von 17:00 Uhr<<<<<<<

 

ZUR KENNTNISNAHME

 

Folgenden Beitrag habe ich bei GTV online gestellt:

„Mag Frau Felizitas Küble ("Christliches Forum") keine Worte aus der Heiligen Schrift?“

https://gloria.tv/article/9VbNmjxzWgAh28UmkJR4vQMSo

 

Mit herzlich lieben Grüßen an die verehrte Leserschaft und natürlich auch an Sie, liebe Frau Küble.

 

Bitte, bedenken Sie – ich bin NICHT Ihre Feindin !

Ich kämpfe nur für eine gute Sache !

 

Es geht schließlich darum, Menschen zu erreichen und diese auf den richtigen Weg zu führen – ihr Seelenheil hängt schließlich davon ab. Ich kann und werde nicht tatenlos zusehen, wie manche Menschen sich erheben und so tun, als hätten sie irgendwelche Vollmachten.

 

DIE ALLEINIGE VOLLMACHT HAT UNSER GOTT,

DER DREIEINIGE UND SONST NIEMAND !!!

 

Wer sich selbst erhöht, und denkt, andere „niedermachen“ zu können/dürfen/müssen, dem sei folgende Bibelstelle ans Herz gelegt:

 

Das Evangelium nach Matthäus 22, 12

12 Wer sich aber selbst erhöht, wird erniedrigt werden, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

 

Gottes Segen und eine hoffentlich baldige Erkenntnis der Wahrheit – allen Menschen, die noch suchen und guten Willens sind.

 

Liebe Grüße und bis bald………

Ihre/Eure Andrea

________________________________________

  

>>>>>>>von 17:14 Uhr<<<<<<<

 

Ich bin ja mal gespannt, ob Sie mutig genug sind und so viel Rückgrat besitzen, diesen Beitrag freizuschalten. Gottes Segen Ihnen, liebe Frau Küble und noch einen schönen restlichen Sonntag.