Endzeit

Zur allgemeinen Aufklärung

werden hier, rund um das Thema Endzeit,

nach und nach verschiedene Beiträge online gestellt werden.

 Auswahl der Beiträge

 

Beitrag Überschrift                          online seit
8 Zu erwartende Züchtigungen (Pater Pio) 05.03.2019
7 Die apokalyptischen Reiter 30.01.2019
6 Beitrag 6 wurde entfernt  
5 Vision >Feuer< 23.01.2019
4 Der Blutmond kommt 20.01.2019
3 Hufe der Pferde der Apokalypse 04.12.2018
2 Prophetie von Veronika Lüken (Video) 04.12.2018
1 Die Bibel warnt 04.12.2018

 

 8. Die zu erwartenden Züchtigungen

 

Botschaften/Prophezeiungen 

über die Heimsuchungen, die uns erwarten

>gegeben an Pater Pio<

 

1949:

Mein Sohn, mein Sohn, ich habe mich gesehnt nach dieser Stunde, in der Ich dir wieder die große Liebe Meines Herzens offenbare. Bete zu Mir. Ermahne andere dasselbe zu tun, denn die Zeit ist nahe, wo ich Meine ungläubigen Menschen besuche, die die Zeit der Gnade verachteten.

Verharre im Gebet, so dass deine Widersacher keine Gewalt über dich bekommen. Sag Meinen Leuten, sie sollen vorbereitet sein alle Zeit, weil Mein Gericht plötzlich über sie kommen wird, wenn sie es nicht erwarten - und niemand wird Mir entrinnen, Ich werde sie alle finden! Ich werde die Gerechten schützen.

Achte auf die Sonne und den Mond und die Sterne am Himmel. Wenn sie unruhig und ruhelos erscheinen und sich seltsam bewegen, weißt du, dass der Tag nicht mehr fern ist.

Bleibt stark im Gebet und wachet bis der Engel der Zerstörung eure Türen passiert hat. Betet, dass diese Tage abgekürzt werden.

 

23.01.1950: 

Bete! Kehre um! Große Dinge stehen auf dem Spiele! Bete! Menschen rennen in den Abgrund der Hölle mit großer Lust und Vergnügtheit, als wenn sie zu einem Maskenball gehen oder zu einem Hochzeitsfest des Teufels selbst!

Unterstütze Mich bei der Rettung der Seelen. Das Maß der Sünden ist voll! Der Tag der Rache, mit seinen erschreckenden Ereignissen ist nahe — näher, als du dir vorstellst! Und die Welt wiegt sich in falscher Sicherheit! Das göttliche Gericht wird einschlagen wie ein Blitzschlag!

Diese gottlosen und bösen Menschen werden zerstört werden ohne Gnade, gegen das die Bestrafung der Leute von Sodom und Gomorra nichts sein wird. Ja, Ich sage dir, ihre Bosheit war beim Menschengeschlecht nie so groß wie heute! 

 

28.01.1950:

Haltet eure Fenster geschlossen. Seht nicht hinaus. Brennt eine gesegnete Kerze an, sie wird für viele Tage reichen. Betet den Rosenkranz. Lest geistige Bücher. Macht geistige Kommunion und Taten der Liebe, welche uns erfreuen. Betet mit ausgestreckten Armen oder werft euch zu Boden, damit vielleicht viele Seelen gerettet werden. Geht nicht aus dem Haus. Versorgt euch mit ausreichend Essen. Die Kräfte der Natur werden im Gange sein und ein Feuerregen wird die Leute zittern lassen vor Angst. Habt Mut! Ich bin mitten unter euch.

 

07.02.1950:

Gebt acht auf die Tiere in diesen Tagen. Ich bin der Schöpfer und Beschützer der Tiere als auch der Menschen. Ich werde euch vorher einige Zeichen geben, zu welcher Zeit ihr mehr Futter für sie unterbringen sollt. Ich werde das Eigentum der Auserwählten beschützen, inklusive die Tiere. Lass niemanden auf den Hof, wer rausgeht und die Tiere füttert, wird sterben! Bedeckt eure Fenster sorgfältig. Meine Auserwählten sollen meinen Zorn nicht sehen.

Habt Vertrauen zu mir und Ich werde euer Schutz sein. Hurrikane des Feuers werden ausströmen aus den Wolken und sich über die ganze Erde verbreiten! Stürme, Unwetter, Blitze und Erdbeben werden die Erde bedecken für zwei Tage. Ein ununterbrochener Feuerregen wird niedergehen! Es wird beginnen während einer sehr kalten Nacht.

All das ist der Beweis, dass Gott der Herr der Schöpfung ist. Die, die auf Mich hoffen und Meinen Worten glauben, haben nichts zu befürchten, weil Ich sie nicht im Stich lassen werde, auch die nicht, die Meine Botschaft verbreiten.

Damit ihr vorbereitet seid auf diese Heimsuchungen, werde Ich euch die folgenden Zeichen und Anweisungen geben:

  • Die Nacht wird sehr kalt sein.
  • Der Wind wird heulen.
  • Nach einiger Zeit wird man Blitze hören.
  • Schließt alle Türen und Fenster.
  • Sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses.
  • Kniet nieder vor einem Kreuz,
  • bereut eure Sünden und bittet meine Mutter um Schutz.
  • Seht nicht heraus während des Erdbebens, weil der Ärger Gottes heilig ist!
  • Diejenigen, die diesen Rat nicht beachten, werden augenblicklich getötet.
  • Der Wind wird die Giftgase über die ganze Erde verteilen.
  • Die, die leiden und unschuldig sterben, werden Märtyrer sein und sie werden mit mir in mein Himmelreich einziehen.
  • Satan wird triumphieren!
  • Aber in drei Nächten wird das Erdbeben und das Feuer aufhören.
  • Am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen
  • Engel werden vom Himmel herabsteigen und den Geist des Friedens über die Erde verbreiten.
  • Ein Gefühl von unermesslicher Dankbarkeit wird die ergreifen, die diese schreckliche Prüfung überlebten.

Ich habe auch Seelen aus anderen Ländern gewählt, die diese Offenbarung erhalten haben, wie Belgien, Schweiz, Spanien, so dass diese Länder auch vorbereitet sind. Betet den Rosenkranz, aber betet ihn gut, so dass eure Gebete den Himmel erreichen.

Bald wird eine schreckliche Katastrophe über die ganze Erde kommen, wie sie niemals zuvor bezeugt worden ist, eine furchtbare Züchtigung wie nie zuvor! Wie sorglos die Menschen sind wegen dieser Dinge! Diese werden so bald über sie kommen, gegen alle Erwartungen. Wie gleichgültig sie sind in Vorbereitung auf diese Ereignisse, durch die sie bald hindurch müssen!

 

 

Pater Pio, antwortete 1956 und 1961 auf die an ihn gerichtete Fragen:

F: Padre, was für Zeiten gehen wir entgegen?

A: Das Christentum ist daran, alt zu werden, und Gott erlaubt es, zur Strafe der Völker.

F: Padre, wie betrachten Sie diese unsere Zeit?

A: Das ist die Zeit des Ungewitters!

F: Was soll das bedeuten? 

A: Das ist die Epoche der Zerstörung aller Werte.

 

+++

 

In der Karwoche 1965 rief Pater Pio mehrmals laut aus:

  • Helft mir beten, ich kann nicht mehr weiter! Ihr wisst nicht, welch schreckliche Zeiten euch bevorstehen! Glücklich alle, die gestorben sind!

Noch nie hatte er so gelitten wie jetzt.

 

Einmal, im Juli 1965, rief er aus:

  • Lieber Gott, lass mich sterben! Schlaft jetzt nicht, stellt alle privaten Angelegenheiten zur Seite, da die Menschheit im Sterben liegt! Ich kann das Schreckliche nicht mehr abwenden, da es eine direkte Züchtigung Gottes ist - und sie wird kommen!

Er war Empfänger der nachfolgend wiedergegebenen Mahnworte Jesu (die mit vielen anderen Botschaften übereinstimmen):

  • Aus den Wolken werden Orkane von Feuerströmen sich über die Erde verbreiten.
  • Sturm und Unwetter, Donnerschläge und Erdbeben werden einander folgen, unaufhörlich wird der Feuerregen niedergehen.
  • Der Wind wird Gift und Gas mit sich führen, das sich auf der ganzen Erde ausbreitet.
  • Damit ihr euch auf das Ereignis vorbereiten könnt, gebe ich euch folgendes Zeichen: Die Nacht ist sehr kalt, der Wind braust, und nach einiger Zeit wird der Donner einsetzen. Dann versperrt alle Türen und Fenster und sprecht mit niemanden außerhalb des Hauses. Kniet euch nieder vor dem Kreuz und bereut eure Sünden. Bittet meine Mutter um ihren Schutz. Während die Erde bebt, schaut nicht hinaus, denn der Zorn meines Vaters ist heilig. In der dritten Nacht werden Erdbeben und Feuer aufhören, und am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen. Die Engel werden vom Himmel steigen und den Geist des Friedens über die Erde bringen.“

Im Jahr darauf urteilte Pater Pio über die heutige Lage: Ideen-Verwirrung und Vorherrschaft der Diebe.

 

Über die Überschwemmung von Florenz sagte er:

Es sind Gottesgerichte. Selig, wer dies versteht! Unsere Kinder werden nicht genug Tränen haben, die Sünden ihrer Väter zu beweinen.

 

Pater Pio: Mit diesen Regierungen wird alles zugrundegerichtet werden! Auch Italien wird einen Kommunisten-Schreck erleben... Die rote Fahne im Vatikan (Elena Leonardi schaut die russische Fahne auf der Peterskuppel)... Doch, das wird vorübergehen.

 

Pater Pio sagte einmal offen und klar,

dass die große, schreckliche Katastrophe kommen wird. Es ist heute wie zur Zeit Noes: zunehmende Glaubenslosigkeit, moralischer Verfall, weltweiter Abfall von Gott. Man soll einen dreimonatigen Bedarf an Lebensmittelkonserven und viel Mineralwasser lagern. Überleben wird nur, wer vorsorgt!

 

Pater Pio: Es wird Feuer vom Himmel regnen. Dabei wird die Erde gereinigt werden. Die Bösen werden bestraft und vernichtet, und die Guten werden verschont bleiben. 

 

Quelle:

http://www.gottes-warnung.de/Botschaften/Botschaften%20an%20Pater%20Pio.pdf

 

+++

Joh 16,13

Der Geist der Wahrheit, wird es euch verkünden, was kommen wird.

 

Am 3, 6-7

Und der Prophet Amos: Geschieht ein Unglück in einer Stadt, ohne dass der Herr es bewirkt hat?” Und er antwortet: “Nichts tut Gott, der Herr, ohne dass er seinen Knechten, den Propheten, zuvor seinen Ratschluss offenbart hat.

 

Schon der Heilige Paulus stellte fest :

I. Kor 13,9

Denn Stückwerk ist unser Erkennen, Stückwerk unser prophetisches Reden.

 

I. Tes 5, 20-21:

Verachtet prophetisches Reden nicht! Prüft alles und behaltet das Gute!

zurück 

 

 

 7. Die apokalyptischen Reiter 

Die Offenbarung des Johannes 6, 1-8

Die Öffnung der Siegel und die vier Reiter. 1 Und ich sah, wie das Lamm das erste der sieben Siegel öffnete. Und ich hörte das erste der vier Wesen reden wie Donnerschall: Komm [und sieh]! 2 Und ich sah, und siehe da, ein weißes Roß. Der darauf ritt, trug einen Bogen. Ein Kranz ward im gereicht, und als Sieger zog er aus und um zu siegen. 

 

3 Und beim Öffnen des zweiten Siegels hörte ich das zweite Wesen sagen: Komm [und sieh]! 4 Und es kam ein zweites Roß zum Vorschein. Es war feuerrot. Seinem Reiter ward die Gewalt verliehen, den Frieden von der Erde zu nehmen und ein allgemeines Hinmorden zu veranlassen. Ihm ward ein großes Schwert gegeben. 

 

5 Beim Öffnen des dritten Siegels hörte ich das dritte Wesen sagen: Komm [und sieh]! Und ich sah, und siehe da, ein schwarzes Roß. Sein Reiter hielt in seiner Hand eine Waage. 6 Da hörte ich wie eine Stimme inmitten der vier Wesen rufen: Ein Maß Weizen um einen Denar und drei Maß Gerste um einen Denar. Den Wein und das Öl aber schädige nicht! 

 

7 Beim Öffnen des vierten Siegels hörte ich die Stimme des vierten Wesens sagen: Komm [und sieh]! 8 Da sah ich; und siehe da, ein graues Roß. Sein Reiter heißt der Tod, und das Totenreich zog mit ihm. Ihnen ward Gewalt gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten durch Schwert, Hunger, Pest und die Tiere der Erde.


 

zurück 

 

 

Beitrag 6 wurde am 05.04.2019 entfernt !

 

 

 5. Vision >Feuer< 

 

❤ Vision:

>Feuer<

vom 04.08.2014 

 

Ich war irgendwo draußen, mit einigen anderen Leuten. Ich sah hoch zum Himmel. Dort bemerkte ich, auf der linken Seite, wie einige viele Lichter am Horizont erschienen und auch wieder vergingen. Ich rief laut aus: „Das sind ja Sternschnuppen!"

 

Dann auf einmal knallte eine von ihnen in unserer Nähe auf die Erde. Es entstand ein riesiges Feuer, welches sich, vom Einschlagsort ausdehnend, schnell ausbreitete — auch in unsere Richtung, wo wir standen, breitete es sich unbarmherzig aus.

 

Wir rannten los, um hinter einer Hauswand Schutz zu suchen und somit dem Inferno zu entkommen.

Vor mir lief eine Person, dann kam ich. Als ich mich, bevor ich hinter die Hauswand gelangen konnte, kurz noch mal umsah, um zu schauen, wer alles hinter mir lief, bemerkte ich zu meinem Entsetzen, dass direkt hinter mir niemand mehr war, sondern nur das Feuer, dessen Hitze ich im Traum regelrecht fühlte, so knapp entkam ich dieser Feuerwalze.

 

Nicht warten, sondern auf Gott vertrauen!

WER IST WIE GOTT ? — NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes


 

zurück 

 

 

 4. Der Blutmond kommt

...am 21. Januar 2019

 

Siehe die beiden Links sowie einen Aufruf

und treffende Bibelstellen:

 

Der Mond über Deutschland wandert am Montag in den Schatten der Erde. Zu sehen sein wird er dennoch - allerdings in ein schaurig-rötliches Licht getaucht. Wer das seltene Spektakel einer Mondfinsternis miterleben möchte, muss allerdings früh aufstehen. https://www.n-tv.de/wissen/Riesenvollmond-glueht-rot-article20811326.html 

 

https://de.sputniknews.com/panorama/20190119323636652-blutmond-tipps-fuer-beobachtung/

 

+++

 

Dazu ein wichtiger Aufruf!

 

Im Kreuzzugsgebet Nr.58 (siehe unten) heißt es und so beten wir, Zitat: „...damit die Morgendämmerung Deines göttlichen Erbarmens so auf sie herniederströmt“.

Ich bitte die betende Restarmee deshalb inständig, unserem Herrn und Erlöser Jesus Christus voller Hoffnung und Vertrauen entgegenzugehen und Ihn betend, also mit brennenden Lampen, als unseren Bräutigam, dem Bräutigam unserer Seele, zu erwarten!

Seid also nicht

wie die törichten Jungfrauen!

 

Jesus sprach einst: "Wie viele Seelen werde ich noch betend antreffen, wenn ich wiederkomme?"

 

K 58. Kreuzzug der Bekehrung (448. Botschaft)

O lieber Jesus,

ich rufe zu Dir: Schließe alle Kinder Gottes

in Deine Arme und bedecke sie mit Deinem Kostbaren Blut. Mache, dass jeder Tropfen Deines Blutes jede Seele bedeckt,

um sie vor dem Teufel zu schützen. Öffne die Herzen aller Seelen, besonders aber der verhärteten Seelen und

derjenigen, die Dich zwar kennen, die aber durch die

Sünde des Stolzes verunreinigt sind, damit sie

niederfallen und darum bitten, dass das Licht

Deiner Liebe ihre Seelen durchströmen möge.

Öffne ihre Augen, damit sie die Wahrheit sehen und 

damit die Morgendämmerung Deines Göttlichen Erbarmens

so auf sie herniederströmt, dass sie mit den Strahlen Deiner Barmherzigkeit bedeckt werden. Bekehre alle Seelen

aufgrund der Gnaden, um die ich Dich jetzt bitte,

Lieber Jesus. (Hier das persönliche Anliegen einfügen.)

Ich bitte Dich um Dein Erbarmen und biete Dir

als Geschenk an, einen Tag in jeder Woche

(dieses Monats Juni) zu fasten — zur Sühne

für alle Sünden. Amen.

 

+++

 

Alles was über den Blut-Mond 

in der Bibel steht.

Joe 3,4 

Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des Herrn kommt, der große und schreckliche Tag.

 

 Apg 2,20 

Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des Herrn kommt, der große und herrliche Tag.

 

Offb 6,12 

Und ich sah: Das Lamm öffnete das sechste Siegel. Da entstand ein gewaltiges Beben. Die Sonne wurde schwarz wie ein Trauergewand und der ganze Mond wurde wie Blut.

 

Joel 3,4 im Kontext

Die Ausgießung des Geistes

Danach aber wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch. Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure Alten werden Träume haben und eure jungen Männer haben Visionen.

Auch über Knechte und Mägde werde ich meinen Geist ausgießen in jenen Tagen.

Ich werde wunderbare Zeichen wirken am Himmel und auf der Erde: Blut und Feuer und Rauchsäulen.

Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des Herrn kommt, der große und schreckliche Tag.

5 Und es wird geschehen: Wer den Namen des Herrn anruft, wird gerettet. Denn auf dem Berg Zion und in Jerusalem gibt es Rettung, wie der Herr gesagt hat, und wen der Herr ruft, der wird  entrinnen.

+++

 

Ein treffender Beitrag im Dienste Gottes

von unserem lieben Glaubensbruder J.M.

(siehe auch die Visionen des J.M.!)

Bitte hier klicken!

 

 3. Hufe der Pferde der Apokalypse

HINWEIS: 

Das Originalbild ist eine Fotoaufnahme einer Wolkenformation nahe Jerusalem vor etwa 2 Jahren

 

ZU MEINER EINGEBUNG

DIE PASSENDE BIBELSTELLE:

 

Die Offenbarung des Johannes 6, 1-8

Die Öffnung der Siegel und die vier Reiter. 1 Und ich sah, wie das Lamm das erste der sieben Siegel öffnete. Und ich hörte das erste der vier Wesen reden wie Donnerschall: Komm [und sieh]! 2 Und ich sah, und siehe da, ein weißes Roß. Der darauf ritt, trug einen Bogen. Ein Kranz ward im gereicht, und als Sieger zog er aus und um zu siegen. 

 

3 Und beim Öffnen des zweiten Siegels hörte ich das zweite Wesen sagen: Komm [und sieh]! 4 Und es kam ein zweites Roß zum Vorschein. Es war feuerrot. Seinem Reiter ward die Gewalt verliehen, den Frieden von der Erde zu nehmen und ein allgemeines Hinmorden zu veranlassen. Ihm ward ein großes Schwert gegeben. 

 

5 Beim Öffnen des dritten Siegels hörte ich das dritte Wesen sagen: Komm [und sieh]! Und ich sah, und siehe da, ein schwarzes Roß. Sein Reiter hielt in seiner Hand eine Waage. 6 Da hörte ich wie eine Stimme inmitten der vier Wesen rufen: Ein Maß Weizen um einen Denar und drei Maß Gerste um einen Denar. Den Wein und das Öl aber schädige nicht! 

 

7 Beim Öffnen des vierten Siegels hörte ich die Stimme des vierten Wesens sagen: Komm [und sieh]! 8 Da sah ich; und siehe da, ein graues Roß. Sein Reiter heißt der Tod, und das Totenreich zog mit ihm. Ihnen ward Gewalt gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten durch Schwert, Hunger, Pest und die Tiere der Erde.


 2. Prophetie von Veronika Lüken

zurück

 

 

1. Die Bibel warnt

 

Der Brief des Jakobus 5, 1-4

Warnung an die Reichen. Wohlan, ihr Reichen! Weinet und klaget über das Elend, das über euch kommen wird. Euer Reichtum ist vermodert, eure Gewänder sind Mottenfraß geworden. Euer Gold und Silber ist verrostet, und ihr Rost wird ein Zeugnis wider euch sein und wie Feuer euer Fleisch verzehren. Noch in der Endzeit habt ihr Schätze aufgehäuft. Sehet, der Lohn, den ihr den Arbeitern, die eure Felder eingeerntet haben, vorenthalten habt, er schreit, und der Schrei der Schnitter ist zu den Ohren des Herrn der Heerscharen gedrungen.

zurück