Die korrekten Wandlungsworte

 

 

Ein deutscher Priester, der in der Schweiz inkardiniert ist (aufgenommen/eingegliedert), Kirchenrecht studiert hat und eine Pfarrei leitet, weist darauf hin, worauf es insbesondere bei der Konsekration ankommt, nämlich -->

 

NUR AUF DIE ABSOLUT KORREKTEN WANDLUNGSWORTE !!!

 

Wichtiger Hinweis,

auf die richtigen Wandlungsworte zu achten!

 

Die absolut korrekten Worte, die bei der Konsekration verwendet werden, müssen lauten: 

  • Nehmet und esset alle davon: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird.  
  • Nehmet und trinket alle daraus: Das ist der Kelch des neuen und ewigen Bundes, mein Blut, das für euch und für viele (alle) vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Tut dies zu meinem Gedächt 

Lässt der Priester auch nur ein einziges Wort aus, respektive fügt er nur ein einziges anderes Wort bei oder ändert er nur ein einziges Wort, dann ist die Wandlung nicht vollzogen und somit wäre die heilige Messe ungültig.

Korrekt sollte dann jeder Gläubige sofort aufstehen und die Kirche verlassen. Da es angekündigt ist, dass die hl. Messe bald verfälscht wird, sollte sich das jeder merken, der dem Heiland treu bleiben will.

 

Ein weiteres sehr deutliches Zeichen wird sein, wenn das Glaubensbekenntnis abgeändert gebetet wird.

Quelle: http://www.gottes-warnung.de/news/news.html

 

 +++

 

Auszug aus dem BdW:

Meine Kirche besteht aus denen, die das Wahre Wort Gottes verkünden und die dem Volk Gottes die Sakramente spenden, wie es von Meinen Aposteln festgelegt wurde. Nur diejenigen, die Meinen Lehren, Meinem Wort, Meinem Leib und dem Heiligen Messopfer, wie Ich es vorgeschrieben habe, getreu bleiben, können sagen, dass sie von Meiner Kirche sind. 

http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2014/1209.htm

 

 +++

 

Der erste Brief an die Korinther 11, 23-29

23 Denn ich habe vom Herrn empfangen, was ich euch auch überliefert habe: In der Nacht, in welcher er verraten wurde, nahm der Herr Jesus Brot, 24 dankte, brach es und sprach: [Nehmet hin und esset,] das ist mein Leib, der für euch [hingegeben wird]. Tut dies zu meinem Andenken. 

25 Auf gleiche Weise nahm er nach dem Mahle den Kelch und sprach: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blute. So oft ihr trinket, tut es zu meinem Andenken. 

26 So oft ihr nämlich dieses Brot esset und diesen Kelch trinket, verkündet ihr den Tod des Herrn, bis er kommt. 

27 Wer daher unwürdig das Brot isst oder den Kelch des Herrn trinkt, der ist schuldig des Leibes und Blutes des Herrn. 

 

Unwürdiger Empfang. 

28 Darum prüfe jeder sich selbst, und so esse er von dem Brote und trinke von dem Kelche.

29 Denn wer [unwürdig] ißt und trinkt, ißt und trinkt sich das Gericht, da er den Leib [des Herrn] nicht unterscheidet.